Bledeln nimmt die erste große Hürde

(16.10.2018, Gepostet von: Michael Gastes, Autor:Robert Giebenrath)


Am vergangenen Samstag begrüßte die bledelner Eintracht die Gäste aus Algesdorf zum diesjährigen Heimspieldebüt. Wie bereits im Saisonheft prognostiziert sind die Algensdorfer für die erste Herrenmannschaft aus Bledeln schwer zu spielen und einer der wesentlichen Kontrahenten der Liga – und genau das sollte sich bewahrheiten.



Hochmotiviert und mit einer gewohnt großen, aber ungewohnt giftigen Schar an eigenen Fans erschienen die Gäste in Bledeln und kämpften lautstark um jeden Punkt. Dabei blieb das ein oder andere Wortgefecht zwischen den beiden Fanlagern nicht aus, sodass sich die Stimmung der insgesamt rund 130 Zuschauern hochkochte.


Insgesamt lässt sich sagen, dass das untere Paarkreuz der Eintracht in absoluter Topform und mit 5 aus 5 möglichen Punkten den größten Anteil am Heimsieg verbuchte.


Auf der Seite der Gäste ist vor allem die bärenstarke Leistung des Ex-Bledelners Jörn Petersen hervorzuheben, der sowohl im Doppel als auch im Einzel positiv überraschte – auch wenn er gegen Lars Beismann und Yannick Dohrmann der Kürzeren zog. Diese wiederum mussten sich gegen den Spieler-Trainer der Gäste, Lars Petersen, geschlagen geben.


Im mittleren Paarkreuz lieferte sich Hannes Rupp eine erbitterte Schlacht mit Patrick Schöttelndreier, der an diesen Tag allerdings nicht zu besiegen war. Der Totalausfall von Robert Giebenrath erschwerte ihm diese Aufgabe auch nicht. Somit das Resultat der Mitte: 1:3.


Durch diesen Zittersieg konnte Bledeln schlussendlich den Interim-Tabellenführer Marklohe vom Thron stoßen. Am kommenden Sonntag steht allerdings gleich der nächste Kampf beim Aufsteiger in Lutten an. Dieser hatte die Algesdorfer sogar deutlich besser im Griff und legten ein 9:3 hin. Somit ist die Eintracht gewarnt!









Vorbericht des TSV Algesdorf zum Spiel gegen die Bledelner Eintracht

(11.10.2018, Gepostet von: Michael Gastes, Autor:)


Samstag um 18 Uhr ist Anpfiff in Bledeln - vor allem für Jörn ein besonderes Match gegen seinen Ex-Verein!!!
Vorbericht: https://tischtennis-algesdorf.de/index.php/news








Rückblick auf Tischtennis - Vereinsmeisterschaften der Bledelner Eintracht

(11.10.2018, Gepostet von: Michael Gastes, Autor:)


Quelle: www.gleitz-online.de








Auftaktsieg gegen einen direkten Konkurrenten

(10.10.2018, Gepostet von: Michael Gastes, Autor:Lukas Duda)


Besser hätte der Start in die neue Verbandsligasaison für die Bledelner Oberliga-Reserve nicht laufen können. In Gifhorn siegte das Team um Mannschaftskapitän Dennis Meisner mit 9:5. Sicherlich gleich zu Beginn zwei wichtige Punkte, da die Schwarz-Roten aus Gifhorn auch diese Saison zu den direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt gehören.


TTC Schwarz-Rot Gifhorn – MTV Eintracht Bledeln II 5:9 (24:29).



Bei der Ansprache hatte sich Gifhorns Kapitän Davide Manca noch einiges ausgerechnet, vertraute man bei den Gastgebern anscheinend auf die ersatzgeschwächte Aufstellung der Gäste. Ohne die etatmäßige Nummer Zwei Andre Coco, dafür mit Lukas Duda reiste der MTV an. „In Gifhorn war aber noch nicht angekommen, dass Andre nur bei uns spielen wird, wenn wir ihn brauchen. Das hat uns anscheinend in die Karten gespielt“, freute sich Bledelns Dennis Meisner über die Selbstsicherheit des Gegners. Diese Selbstsicherheit wurde zunächst bestätigt, denn der TTC ging nach den Doppeln und dem Einzelsieg von Yannis Horstmann über Bledelns Youngster Kevin Matthias mit 3:1 in Führung. Danach folgten drei Einzelsiege der Eintracht, ehe Lukas Duda in einem knappen Spiel gegen seinen Angstgegner Thorsten Jung verlor.
„Wir sind dann auf 8:4 davongezogen und waren in dieser Phase in jeder Partie sehr dominant“, war Meisner überzeugt von der Leistung seiner Teamkollegen. Nur noch Constantin Mago musste sich Gifhorns Davide Manca geschlagen geben. „Das war ein souveräner Auswärtssieg. Hervorheben muss man den Einzelsieg von unserem Küken Kevin Matthias, welcher im oberen Paarkreuz Gifhorns Nummer Zwei Michael Kraft schlug“, lobte Meisner.
Bledelns Punkte: Thomas Westphal/Kevin Matthias, Westphal (2), Matthias, Dennis Meisner (2), Constantin Mago, Jens Obst (2).


Gewann gleich sein erstes Spiel im oberen Paarkreuz: Bledelns Talent Kevin Matthias.









Schon getippt?

(09.10.2018, Gepostet von: Michael Gastes, Autor:Helge Hartmann)


Oberliga Nord-West
MTV Eintracht Bledeln - TSV Algesdorf
Samstag 13.10.2018 um 18:00 Uhr



https://www.tischtennis-bledeln.de/tipp_create/1810135238


Gewinn: 20 Euro Gutschein von TMS Hannover
(Bei Punktgleichheit entscheidet das Los).


Sollte sich am Samstag die Einzelaufstellung nochmal kurz vor Spielbeginn ändern, erhaltet Ihr eine Email, dass Ihr Eure Tipps nochmal überprüfen müsst.


Viel Spaß beim Tippen!









1. Liga-Heimspiel für die Bledelner MTV Eintracht Bledeln

(09.10.2018, Gepostet von: Michael Gastes, Autor:Helge Hartmann)


In der Oberliga Nord-West bestreitet am Sa. 13.10.2018 um 18:00 Uhr der MTV Eintracht Bledeln gegen den TSV Algesdorf das erste Heimspiel der Saison. Die Bledelner Eintracht peilt den Aufstieg an und ist Ligafavorit. Mit Spannung wird Lars Beismanns (sh. Bild) erster Heimspielauftritt erwartet, der zu Saisonbeginn vom SV Bolzum nach Bledeln wechselte.


Der TSV Algesdorf ist in jedem Fall eines der motiviertesten Teams der Liga. Mit ihrem Top-Spieler-Trainer Lars Petersen (TTR 2211) absolviert die Mannschaft diverse gemeinsame Trainingseinheiten und hat dadurch das Niveau der einzelnen Spieler drastisch erhöht. Die ohnehin schon starke Truppe wird in dieser Saison noch durch den Youngstar, Abwehrspezialist und Bundeskader-Athlet Leon Hinze erweitert, welcher zunächst im unteren Paarkreuz aufgestellt
ist. Wie bei Top-Spielern in diesem Alter jedoch üblich, ist
auch hier ein gewaltiger Leistungssprung zur Rückrunde zu erwarten. Alles in allem eines der gefährlichsten Gegner für die Bledelner Eintracht.


Das gegnerische Team in der Übersicht:
Rg. Q-TTR Name, Vorname
1.1 2211 Petersen, Lars
1.2 2017 Petersen, Jörn
1.3 2017 Schöttelndreier, P.
1.4 1963 Märtens, Claas
1.5 1975 Hintze, Leon
1.6 1904 Möller, Fabian


Zum Vergleich unser Team in der Übersicht:
Rg. Q-TTR Name, Vorname (Nat.) Lizenz-Nr. Status
1.1 2187 Beismann, Lars 2210960252
1.2 2169 Dohrmann, Yannick 2210960244
1.3 2070 Rupp, Hannes 2210960137
1.4 2016 Giebenrath, Robert 2210960237
1.5 2011 Fricke, Tim 2210960238
1.6 1996 Schleinitz, Matthi.
2.1 2028 Westphal, Thomas
2.2 1983 Coco, Andre


Foto by ihr-shooting.de








Doppelprobleme und Lauchsuppe

(13.09.2018, Gepostet von: Michael Gastes, Autor:)


Quelle: www.hildesheimer-allgemeine.de








Nachbericht Hemmingen – Bledeln 0:9

(13.09.2018, Gepostet von: Michael Gastes, Autor:Robert Giebenrath)


Glatter Durchmarsch in Hemmingen


Am Sonntag schlug der MTV Eintracht Bledeln bei den Aufsteigern und Oberliga-Neulingen aus und in Hemmingen auf. Das sympathische Team aus Hemmingen hat sich für diese Saison personell nicht weiter verstärkt, sodass der Klassenerhalt das Ziel ist. Mit Blick auf die Meisterschaft als Zielsetzung der bledelner Eintracht ergibt sich somit ein großes Delta in den jeweiligen Vorhaben. Und dieses zeichnete sich am Ende auch deutlich auf der Zähltafel ab.


Bei dem glatten 9:0 Sieg gingen lediglich 6 Sätze verloren – davon 5 im Doppel. An dieser Stelle ist darauf hinzuweisen, dass Lars und Robert gegen die Abwehrkombination Otto/Hehmann im Entscheidungssatz drei Matchbälle abwehren mussten.


Der Satz im Einzel ging auf Hemmingens Seite ebenfalls an den erfahrenen Abwehrer Hehmann gegen Bledelns Nummer 1 Lars Beismann.


Trotz des deutlichen Ergebnisses waren viele spektakuläre und umkämpfte Ballwechsel für die rund 50 anwesenden Zuschauer zu sehen. Hervorzuheben sind dabei natürlich die diversen mitgereisten bledelner-Fans, die der ersten Herrenmannschaft Rückendeckung gaben.


Ergänzt um das beste Buffet der Tischtennisszene war es insgesamt ein angenehmes Spiel mit einem souveränen Ergebnis um zwei wichtige Punkte, wodurch sich der MTV ein kleines Stück tiefer an Tabellenposition 1 eingraben konnte.


Doch wie die überraschend deutliche Partie Lutten gegen Algesdorf (9:3) am Samstag zeigte, lauern diverse Hürden auf die Eintracht aus Bledeln.


Das nächste Match ist gleichzeitig das erste Heimspiel in Bledeln und findet am Samstag, den 13.10. um 18 Uhr gegen Algesdorf statt. Für alle Tischtennisbegeisterten heißt es somit: Marker raus und Termin im Kalender vormerken








Neuzugang Beismann führt Bledeln zum klaren Sieg

(13.09.2018, Gepostet von: Michael Gastes, Autor:)


Quelle: www.hildesheimer-allgemeine.de








Bledeln dominiert Oberliga-Eröffnungsspiel

(13.09.2018, Gepostet von: Michael Gastes, Autor:Robert Giebenrath)


Im Saisonspiel der diesjährigen Oberliga mit der Nummer 1 ist der MTV Eintracht Bledeln nach Göttingen gereist.


Wie in den drei vergangenen Jahren auch, ist das deutliche Ziel der diesjährigen Saison der Aufstieg in die Regionalliga. Und da durch den Neuzugang von Lars Beismann die Vorzeichen so gut wie noch nie zuvor standen, ist dem MTV mit dem ersten Spiel der Liga ein Start-Ziel-Sieg möglich.



Mit Torpedo Göttingen stand dem Sextett aus Bledeln jedoch ein sehr unberechenbarer und unangenehmer Gegner gegenüber. Viele unorthodoxe Spielsysteme und teilweise enorme Leistungsausbrecher prägen das Team aus der Universitätsstadt.


Doch der MTV war sich dessen bewusst und ist in Bestbesetzung mit Tim Fricke an Position 5 aufgelaufen. Erste Wettkampfpraxis konnte von einem Großteil der Mannschaft auch bereits am Vortag bei den Vereinsmeisterschaften gesammelt werden. In dem jährlichen Spektakel konnte sich dieses Mal direkt „der Neue“, Lars Beismann, im Finale gegen den Vorjahressieger Yannick Dohrmann durchsetzen.


Mit dieser Vorbereitung ging es somit in das erste Punktspiel. Und es hat sich ausgezahlt! Der MTV dominierte in Göttingen mit 9:2 – ein erleichternder Sieg auf dem langen und harten Weg zur Meisterschaft.


Nach Startschwierigkeiten im Doppel 2 mit Robert Giebenrath konnte Lars auch direkt seine Klasse unter Beweis stellen und fuhr zwei Siege im oberen Paarkreuz ein. Und auch Yannick Dohrmann hatte seine Spiele gut im Griff, sodass am Ende ein 4:0 an Position 1 und 2 zu verzeichnen war.


In der Mitte setzten sich Hannes Rupp und Robert Giebenrath jeweils hauchzart gegen ihre Gegner, den Anti-Guru Maik Schönknecht und den Youngstar Bjarne Kreißl, durch.


Im unteren Paarkreuz präsentierte Tim Fricke trotz Leistenproblemen seine eindrucksvolle Spielstärke gegen Abwehr und siegte mit 3:0 gegen Folker Roland. Das zweite Match bestritt Matthias Schleinitz gegen Julian Koch. Aus der Historie der beiden versprach dieses Spiel wieder einen umkämpften und knappen Ausgang. Und so kam es auch! Diesmal leider mit dem besseren Ausgang für Koch im 5. Satz mit 11:9.


Insgesamt kann das Team stolz sein auf diese erste Leistung! Doch Ausruhen kann sich der MTV nicht. Am kommenden Sonntag geht es direkt ins zweite Spiel gegen die Aufsteiger aus Hemmingen.


Dabei freut sich die erste Herrenmannschaft aus Bledeln natürlich auf zahleiche Fan-Unterstützung, um auch die nächsten zwei Auswärtspunkt auf dem Weg zur Meisterschaft eintüten zu können.









Mission Regionalliga

(13.09.2018, Gepostet von: Michael Gastes, Autor:Helge Hartmann)


Mission Regionalliga 4.0
Wenn nicht jetzt - wann dann?


In dieser Saison 2018/19 holt der MTV Eintracht Bledeln zum vierten Schlag im Kampf um den Aufstieg in die Regionalliga aus. Nach drei Fehlversuchen mit dem jeweils undankbaren
Platz 3 stehen die Vorzeichen in diesem Jahr besser als je zuvor. Erneut verstärkt möchte das Team dabei in einer insgesamt schwächer gewordenen Oberliga das Podest erklimmen.


In der stärksten Oberliga der letzten 20 Jahre reichte es nur für Platz 3


In der abgelaufenen Saison 2017/18 konnte das Bledelner Sextett trotz der weiteren Verstärkung durch den Drittligaspieler Yannick Dohrmann leider nur seinen Vorjahresplatz 3 verteidigen. Jedoch konnte der mittlerweile schon so lang gewünschte Aufstieg nicht realisiert werden. Dafür war das Wettrüsten der anderen Teams einfach zu extrem, so dass die Oberliga in der abgelaufenen Saison fast schon Regionalliga-Niveau aufwies. Natürlich ist das im dritten Jahr in Folge eine bittere Pille für alle Beteiligten und erst einmal sehr schwer zu verdauen.


Doch Aufgeben ist für das Team keine Option!


Trotz allem lässt sich sagen: In Bledeln wurde in der abgelaufenen Saison ein extrem sehenswerter Sport mit diversen Spitzenspielen gezeigt. Die Stimmung durch die zahlreichen Zuschauer – auch nach dem besiegelten Nicht-Aufstieg – war weiterhin phänomenal. Unter anderen aufgrund dieses Supports und den schönen Sportevents in Bledeln kommt für das Team auch nach einem weiteren Rückschlag
kein Loslassen von dem langersehnten Ziel der Regionalliga in Frage! Mit neuem Elan und weiterhin top-motiviert geht der Kampf somit in die 4. Runde!


Eine stärkere Bledelner Eintracht in einer schwächeren Oberliga.


Na, wenn das nicht vielversprechend klingt?! Nachdem sich das Team und die Verantwortlichen schon zum Ende der vergangenen Saison zusammengesetzt haben, war klar, dass weiterhin das Commitment zum Aufstieg gegeben ist. Hervorzuheben ist an dieser Stelle das starke Mannschaftsgefüge – denn alle waren sich einig, dass eine weitere Verstärkung nur in Frage kommt, sofern die sechs Spieler der Saison 2017/18 weiterhin vollzählig in der ersten Mannschaft aktiv sind. Somit sollte künftig zu siebt aufgelaufen werden.


Regionalität als Markenzeichen!


Im engen Kreise wurde über mögliche Neuzugänge diskutiert, bei denen es dem Verein nicht nur um die spielerische Stärke, sondern vor allem um die menschliche Komponente ging. Das Konzept – wie in anderen Vereinen durchaus üblich – mit einem oder mehreren unbekannten Spielern aus dem europäischen und teils außereuropäischen Ausland zu spielen, kam für den MTV nicht in Frage. Nachdem verschiedene Namen in den Raum geworfen wurden, sollten die Wunsch-Kandidaten nach Priorität gestaffelt angesprochen werden – und das Resultat: Jackpot bei der Nummer 1! Der MTV konnte den sympathischen, ambitionierten und unglaublich spielstarken Lars Beismann als neue Nummer 1 verpflichten. Lars Beismann kommt vom Regionalliga-Vizemeister SV Bolzum und war dort der Spitzenspieler – eine Bereicherung für die erste Mannschaft, den Verein sowie die Oberliga. Damit läuft das Bledelner Team in der kommenden Saison mit einem regionalligafähigem oberen Paarkreuz auf, welches Lars Beismann und Yannick Dohrmann bilden. Der Ur-Bledelner Hannes Rupp rutscht damit in die Mitte tritt dort gemeinsam mit Abwehrspieler Robert Giebenrath auf. Als Resultat begibt sich Tim Fricke, der in Normalform im oberen Paarkreuz positiv spielen kann, an Position Nummer 5. Komplettiert wird das Team durch die beiden Linkshänder und konstanten Spitzenspieler im unteren Paarkreuz Matthias Schleinitz und Andre Coco. Anzumerken ist, dass vor allem Tim Fricke, Matthias Schleinitz und Andre Coco durchrotieren werden. Insgesamt ist dieses Team in der Aufstellung bereits als durchaus konkurrenzfähig in der Regionalliga zu bezeichnen. Und dazu ist das Umfeld in der Oberliga Nord-West insgesamt deutlich schwächer geworden. Zunächst ist dies natürlich auf den Aufstieg der beiden Spitzenteams Hannover 96 und Union Salzgitter zurückzuführen. Doch auch der Platz 4 der abgelaufenen Saison, TSV Hagenburg, hat nach langer Präsenz in Liga 5 einen Rückzieher gemacht. Die nachgerutschten Teams zeigen zumindest auf dem Papier eine deutlich geringere Spielstärke.


SC Marklohe als direkter Konkurrent


Doch zu glauben die Meisterschaft wäre ein einfacher Durchmarsch in diesem Jahr ist falsch! Es gibt mindestens eine Mannschaft, die dem MTV den Thron streitig machen möchte. Denn der SC Marklohe hat mit Florian Buch ebenfalls eine sehr starke neue Nummer 1 akquiriert, sodass das Team als Mitfavorit um den Titel gehandelt werden muss. Und auch Mannschaften wie der TSV Algesdorf haben sich in ihrer Aufstellung verändert und sind durchaus brandgefährlich.
Von daher gilt es für die erste Herrenmannschaft des MTV in jedem Spiel volle Leistung abzurufen und diese attraktive Ausgangslage zu nutzen, um den langersehnten Aufstieg
endlich zu realisieren.


Die Fans als ausschlaggebender Faktor


Zudem benötigt das Team nach wie vor die unglaublich treibende Kraft der Bledelner Fans im Rücken. Von vielen Gegnern gespiegelt ist dies der hervorzuhebende Heimvorteil.
Von daher freut sich die erste Mannschaft sowie der gesamte Verein über ein zahlreiches Erscheinen bei den Heimspielen, die mittlerweile als Sport-Events bezeichnet werden können.


Es wird absoluter Spitzensport geboten – mit Leistung, Ambition, Spaß und Bier!


Bilder by ihr-shooting.de







Terminvorschau


27.10.2018 Oberliga NW - MTV Bledeln - MTV Jever

03.11.2018 Verbandsliga Süd - MTV Bledeln II - SSV Neuhaus

04.11.2018 Verbandsliga Süd - MTV Bledeln II - TSV Heiligenrode

17.11.2018 Verbandsliga Süd - MTV Bledeln II - SV Union Salzgitter II

mehr

Links

Tabelle & Spielplan

Ranglisten

Saisonheft

Slide 1 Slide 1 Slide 1 Slide 1 Slide 1 Slide 1 Slide 1 Slide 1 Slide 1 Slide 1 Slide 1 Slide 1 Slide 1 Slide 1 Slide 1

Online-Sponsoren


Slide 1 Slide 1 Slide 1