Berichte vom Tischtennis



Platz 5 nach der Hinrunde und ungeschlagen in den Heimspielen!!!


(11.12.2019, Gepostet von: Michael Gastes, Autor: Robert Giebenrath )


Danke an den grenzenlosen Support der Bledelner Fans!







Bledeln beschenkt sich vor Weihnachten selbst!


(11.12.2019, Gepostet von: Michael Gastes, Autor: Robert Giebenrath )


Nachbericht Bledeln – Oesede 9:7


Alle Erwartungen der Verantwortlichen vor der Saison wurden übertroffen – die erste Herrenmannschaft des MTV Eintracht Bledeln gelingt ein Sieg im letzten Hinrundenspiel und damit ein ausgeglichenes Spielverhältnis von 9:9.


Am vergangenen Samstag reiste ein alter Bekannter aus der Oberliga nach Bledeln – die SF Oesede. Vor zwei Jahren machte Oesede dem MTV den Aufstieg strittig und schlägt sich seither wacker in der Regionalliga. Punktgleich startete das Spiel, sodass beiden Teams ein 9:9 zur Rückrunde gelingen konnte. Nach einem knapp 5-stündigen Kampf vor rund 80 Zuschauern wurde dieser Triumph dann Bledeln zuteil.


Nach einem 2:1 Doppelstart wurden die Punkte im oberen Paarkreuz geteilt – Lars versohlte Jonah Schlie und Yannick hatte leider gegen einen starken Oliver Tüpker das Nachsehen. In der Mitte gingen anschließend beide Punkte nach Osnabrück – trotz der umfeierten Aufholjagd von Hannes, der 0:2 zurücklag und sich noch in die Verlängerung in Satz 5 kämpfte. Die Niederlagen in der Mitte konnten dann – eher überraschend – im unteren Paarkreuz ausgeglichen werden. Dabei gewann unser Youngstar Kevin gegen die TTR-mäßige Nummer 1 der Gegner, Jonathan Habekost, und auch Illi siegte souverän gegen den bis dato 12:2-stehenden Andreas Scholle. Damit der Stand vor der zweiten Einzelrunde: 5:4.


Beflügelt von der „kleinen Sensation“ legten Yannick und Lars gleich nach und siegten beide! Dabei sorgte Yannick in seiner Spezialdisziplin gegen Abwehr wieder für einige Topspin-Einschusslöcher auf Jonahs Bauch. Mit Tims Sieg in der Mitte war der 8. Punkt und damit das Unentschieden bereits eingetütet, bevor im unteren Paarkreuz in Runde 2 leider 2 umkämpfte Niederlagen zur Buche schlugen. Dabei lieferte Kevin ein hervorragendes Spiel ab und führte zeitweise mit 2:1.


Am Ende musste es dann erneut unser Einserdoppel „Yannes“ sowie die Fans im Hexenkessel richten. Unter extremer Stimmung zur später Stunde konnte auch ein 5:10 im zweiten Satz noch gedreht und das Spiel schließlich mit 3:1 bzw. insgesamt mit 9:7 eingetütet werden.


An dieser Stelle möchten wir uns für die sensationelle Unterstützung der Fans in der Hinrunde und insbesondere in diesem letzten Spiel bedanken!!! Es ist kein Zufall, dass wir drei Spiele 9:7 in heimischer Halle gewinnen konnten! Deshalb können wir uns alle mal gepflegt auf die Schulter klopfen.


Wir wünschen vorab allen ein frohes Fest und einen guten Rusch sowie eine schöne Zeit mit der Familie. Erholt euch gut, sodass ihr alle am 11.01.2020 wieder die Hände klatschend zum glühen bringen könnt, wenn das Heimderby gegen Borsum um 18 Uhr zu Hause ansteht!







Bledeln feiert Erfolg


(06.12.2019, Gepostet von: Michael Gastes, Autor: Hildesheimer Allgemeine Zeitung )








Zwei wichtige Punkte und eine bittere Verletzung


(03.12.2019, Gepostet von: Michael Gastes, Autor: Robert Giebenrath )


Nachbericht Salzgitter – Bledeln 5:9


Am ersten Advent ging es für die erste Herrenmannschaft aus Bledeln nach Salzgitter zum Liga- und Abstiegskampfkonkurrenten Salzgitter. Neben zwei ganz wichtigen Zählern im Gepäck ging es für 5 von 6 Spielern nach Hause und für einen leider ins Krankenhaus…



Der erste Kampf des Spiels fand noch vor eigentlichem Spielbeginn mit dem werten Herrn Oberschiedsrichter statt, welcher gleich 5 von 12 Schlägern aus dem Verkehr ziehen wollte. Nach langem, intensivem Diskutieren wurde jedoch eine gemeinsame Lösung gefunden, welche nicht das gesamte Spiel sabotiert.


In den folgenden Eigangsdoppeln konnte Bledeln mit 2:1 in Führung gehen und diese gleich mit drei Einzelsiegen nacheinander auf 5:1 ausbauen. Hervorzuheben ist dabei das Einzel von unserem Spitzenspieler Yannick, welcher im Entscheidungssatz gegen Felix Wilke 5 Matchbälle abwehrte.


Bis zu diesem Zeitpunkt sah alles nach einer schnellen und glatten Angelegenheit aus. Hannes hatte an Tisch 1 teilweise hohe Führungen und Satzbälle gegen Wagemann und Matti hatte am Nebentisch gegen Ersatzmann Görlitz alles im Griff. Doch dann der Schreck – Matti geht nach einem Sprint zum Tisch im Ballwechsel zu Boden und muss aufgeben. Hannes kann seine Führungen nicht nach Hause bringen und muss Wagemann gratulieren.


Noch tapfer anfeuernd ging es für Matti nach dem Spiel sofort ins Krankenhaus – Diagnose: Achillessehnen-Abriss. Das bedeutet einen langen Verzicht auf unseren bärtigen Linkshänder…Wir wünschen ihm von Herzen alles Gute und eine schnelle Genesung!


Zurück zum Match: nach diesem bitteren Einschnitt ging es jedoch mit einem Sieg von Christos mit 6:3 in die zweite Einzelrunde. Mit den Siegen von Lars, Hannes und wieder Christos konnte das Match schlussendlich mit 9:5 siegreich beendet werden. An dieser Stelle ist darauf hinzuweisen, dass die Gastgeber auf ihre Nummer 1 und 5 verzichten mussten und wir entsprechend unter Druck standen zu punkten.


Mit 7:9 Punkten geht es am kommenden Samstag in das letzte Spiel der Hinrunde gegen den direkten Konkurrenten (ebenfalls 7:9 Punkte) Oesede.


Unser klares Ziel ist es, mit ausgeglichenem Punktekonto in die kurze Weihnachtspause zu triumphieren. Von daher bitten wir alle Fans um vollzählige und lautstarke Unterstützung am Samstag um 18 Uhr im heimischen Hexenkessel!!! Wir freuen uns auf jeden Einzelnen!!!








Wichtige Punkte für den Klassenverbleib müssen eingesackt werden


(02.12.2019, Gepostet von: Michael Gastes, Autor: Robert Giebenrath , Foto(s) von: Mike Wiegmann, ihr-shooting.de)


Spielberichtsvorschau:
Regionalliga Nord - MTV Eintracht Bledeln gegen SF Oesede
Samstag 07.12.2019 um 18:00 Uhr in der Tischtennishalle Bledeln


Mit dem SF Oesede hält sich ebenfalls ein ehemaliger Oberliga-Konkurrent wacker in der Regionalliga. In der vergangenen Saison gehörte das Team zum ganz dichten Mittelfeld, bei dem bis kurz vor Schluss, auch mit annähernd ausgeglichenem Punktekonto, ein Abstieg möglich war. Doch am Ende hieß es Platz 6 für die Mannschaft aus Georgsmarienhütte. Personell hat sich zu dieser Saison nicht viel getan. Lediglich Tobias Jürgens verließ den Verein, was durch Tim Artarov (TTR 2067) an Position 4 aufgefangen werden soll. Ausschlaggebend für den Klassenerhalt war im letzten Jahr sicherlich auch die überraschend starke Bilanz von der Nummer 2 Oliver Tüpker (16:20 im oberen Paarkreuz). In diesem Jahr wird sich zeigen, ob das Team ohne weitere Verstärkung im Haifischbecken der Regionaliga Nord überleben kann.
In diese Saison sind Bledeln und Oesede gleich gestartet. Beide Teams stehen mit 5:9 Zählern mitten im Abstiegskampf und müssen punkten, um die Weihnachtsfeiertage sorgenfrei genießen zu können.
Aber auch mannschaftsintern wird jeder Spieler noch einmal das letzte aus sich herausholen. Denn zu Beginn der Hinrunde hat das Bledelner Team vereinbart, sich zur Rückrunde streng nach dem Bilanzwert "TTR" aufzustellen und da sind kurz vor dem Ende der Hinrunde mit Rupp, Fricke und Iliadis (TTR 2049-2051) auf der einen Seite sowie Matthias, Giebenrath und Schleinitz (TTR 1964-1968) auf der anderen Seite gleich mehrere Spieler nahezu gleich auf.


Die Teams im Vergleich:


MTV Eintracht Bledeln
1.1 2131 Dohrmann, Yannick
1.2 2153 Beismann, Lars
1.3 2049 Rupp, Hannes
1.4 2051 Fricke, Tim
1.5 2049 Iliadis, Christos
1.6 1968 Matthias, Kevin SBE
1.7 1964 Giebenrath, Robert
1.8 1967 Schleinitz, Matthias


SF Oesede
1.1 2087 Schlie, Jonah
1.2 2107 Tüpker, Oliver
1.3 2096 Hehemann, Jannik
1.4 2047 Artarov, Tim
1.5 2114 Habekost, Jonathan
1.6 2062 Scholle, Andreas


 


Bild: Lars Beismann ist nach einem Jahr Oberliga zurück in der Regionalliga. Jetzt geht er das 2. Jahr für Bledeln an den Start.







Bledelner wollen auf Weihnachtsmarkt Werbung machen


(29.11.2019, Gepostet von: Michael Gastes, Autor: Quelle Hildesheimer Allgemeine Zeitung )








Bledeln schlägt sich achtbar


(27.11.2019, Gepostet von: Michael Gastes, Autor: Hildesheimer Allgemeine Zeitung )








Gute Teilnahme beim Ortsentscheid der „mini-Meisterschaften“ in Bledeln


(21.11.2019, Gepostet von: Michael Gastes, Autor: Michael Gastes )



Auch in diesem Jahr waren die „mini-Meisterschaften“ in Bledeln wieder gut besucht. So nahmen insgesamt 12 Teilnehmer im Alter zwischen sechs und zwölf Jahren teil und boten spannende und tolle Spiele. Zunächst wurde anhand der Altersklassen drei Gruppen gebildet. Die jüngste Altersklasse (6 – 8 Jahre) war hier mit 5 Teilnehmern am besten vertreten. Hier konnte sich Fabian S. gegen alle Konkurrenten durchsetzen und belegte in seiner AK den ersten Platz. In der AK 2 (9 – 10 Jahre) siegte Alica B. und in der AK 1 (11 – 12 Jahre) Laurentius A. Zum Schluss wurde Altersübergreifend noch der Gesamtsieger ermittelt. Hier setzte sich Alica durch und wurde Siegerin über alle Altersklassen hinweg. Um 13:00 Uhr waren dann alle Spiele beendet und es ging zur Siegerehrung. Für die ersten der einzelnen Altersklassen gab es einen Pokal und für alle Teilnehmer eine Urkunde und tolle Sachpreise, die auch dieses Jahr wieder von der Volksbank Algermissen gesponsert wurden.


Im März findet dann der Kreisentscheid für Hildesheim statt. Bis dahin heißt es für die Qualifizierten fleißig trainieren. Auch Kids, die Lust haben sich im Tischtennis mal auszuprobieren sind bei uns herzlich willkommen. Trainingszeiten sind für Anfänger jeden Freitag von 16:30 Uhr bis 18:00 Uhr und für Fortgeschrittene jeden Dienstag und Freitag von 17:30 Uhr bis 19:00 bzw. 19:30 Uhr.





+4



Vorweihnachtszeit


(18.11.2019, Gepostet von: Michael Gastes, Autor: Helge Hartmann )


Sechs Wochen vor Weihnachten läuten wir im MTV Bledeln Shop die Vorweihnachtszeit ein. Ab sofort gibt es die Kategorie „Weihnachten“, in der du ein paar neue Produkte für die besinnlichste Zeit des Jahres findest. Hier geht's zum Shop: www.mtv-bledeln.fan12.de







Das Spiel im Fuchsbau


(18.11.2019, Gepostet von: Michael Gastes, Autor: Robert Giebenrath , Foto(s) von: Mike Wiegmann, ihr-shooting.de)


Spielberichtsvorschau:
Regionalliga Nord - Füchse Berlin gegen MTV Eintracht Bledeln
Samstag 23.11.2019 um 18:00 Uhr in Berlin



Kaum aus der Regionalliga wegzudenken und meistens oben mit dabei sind die Füchse aus Berlin. Und auch diese Mannschaft war zur anstehenden Saison ordentlich shoppen. Mit Sebastian Borchardt (TTR 2239) kommt ein absolutes TT-Schwergewicht vom Vereinsnachbarn Hertha BSC Berlin in den Fuchsbau. Zudem trumpft die Mannschaft mit teils exotischen Spielsystemen à la Noppe-Penholder Diego Hinz auf. Damit zählt diese Mannschaft auf jeden Fall in den Kreis der Medaillenanwärter. An dieser Stelle sei auch auf den nennenswerten Heimvorteil der Füchse hingewiesen, denn niemand in der gesamten TT-Szene spielt gerne in dieser Eishalle. Es ist kalt, es ist rutschig und mit der Wahl des Butterfly-Plastikballs macht man sich auch eher wenig Freunde. Von daher wird dieses Team – vor allem auswärts – für den MTV Eintracht Bledeln eine steinharte Nuss.


Die Teams im Vergleich:


MTV Eintracht Bledeln
1.1 2172 Dohrmann, Yannick
1.2 2162 Beismann, Lars
1.3 2073 Rupp, Hannes
1.4 2027 Fricke, Tim
1.5 2060 Iliadis, Christos
1.6 2009 Matthias, Kevin SBE
1.7 1967 Giebenrath, Robert
1.8 1951 Schleinitz, Matthias


Füchse Berlin
1.1 2239 Borchardt, Sebasti.
1.2 2128 Englert, Thomas
1.3 2079 Janz, Fernando SBE
1.4 2121 Bartels, Daniel
1.5 2028 Hinz, Diego
1.6 2028 Berger, Axel


Bilder by Mike Wiegmann, ihr-shooting.de

Bild: Kapitän Robert Giebenrath setzt aus beruflichen Gründen spielerisch in der Vorrunde aus, wird aber am Spielfeldrand als Motivator erwartet








Bereit zu großen Taten


(30.10.2019, Gepostet von: Michael Gastes, Autor: Quelle Hildesheimer Allgemeine Zeitung )


(Anmerkung der MTV-Redaktion: Wir freuen uns über die gerechtfertigte, mediale Aufmerksamkeit für unseren Sport.)







Nachbericht Bledeln – Düppel 9:7


(30.10.2019, Gepostet von: Michael Gastes, Autor: Robert Giebenrath )


Überragende Hallenstimmung trägt Bledeln zum Sieg!


Am vergangenen Samstagabend hatte die erste Herrenmannschaft aus Bledeln
die Hauptstadt zu Besuch – den TTC Düppel. Nach rund 3,5 Stunden und vor 110 Zuschauern konnte ein 4:6 Rückstand wieder einmal durch die tatkräftige akustische
Unterstützung der Fans im heimischen Hexenkessel zu einem 9:7 Gesamtsieg
gedreht werden. Genau wegen solcher Spiele betreiben wir diesen Sport!


Für die Eingangsdoppel hatten wir uns eine im Vorfeld sehr sinnige Kombination unter dem Einsatz von Matti Schleinitz überlegt. Mit dem Ergebnis von 1:2 könnte diese Sinnhaftigkeit in Frage gestellt werden – allerdings waren die Gäste auch stark in ihren Doppeln.


Anschließend ging es für das obere Paarkreuz, Yannick und Lars, gegen die
Meister der Seit-/Unterschnitt-Blocks, Maybanks und Stürzebecher. Während
Yannick seine 2:1 Führung leider nicht nach Hause bringen konnte, verhaftete unser Polizist Lars am Nachbartisch das Gefühlstier „Stürze“ glatt in drei Sätzen. Im mittleren und unteren Paarkreuz wurden sich die Punkte jeweils geteilt – dabei punkteten Hannes und Christos. Zwischenstand: 4:5.


Die zweite Einzelrunde startete mit einem absoluten Augenschmaus von Yannick gegen Stürze, in welchem die gegnerische Nummer 1 die gesamte Klaviatur seiner Wunderschläge präsentierte und schlussendlich gewinnen konnte. Lars setzte sich währenddessen mit 3:1 gegen Maybanks durch.


Bei dem Stand von 5:6 wurde es endlich so richtig hitzig und laut in der Halle, sodass Tim und Hannes ein echtes Feuerwerk abbrennen und gewinnen konnten. Damit drehte sich das Blatt: 7:6 Bledeln.


Unten wurden sich die Punkte wieder geteilt, wobei unser Youngstar Kevin Matthias mit einer soliden kämpferischen Leistung die wichtige 8:7 Führung zurückholte, sodass unser Einserdoppel „Yannes“ den Gesamtsieg eintüten konnten. Unter tosendem Applaus konnte der letzte Satz sogar mit 11:1 gewonnen werden.


Damit steht Bledeln nach 5 Begegnungen mit einem ausgeglichenem Spielverhältnis
von 5:5 auf Tabellenplatz 5 – solide! In zwei Wochen geht es am 10.11. um 14 Uhr weiter gegen den Tabllenführung und Ortsnachbarn Borsum in Borsum. Auch wenn die Chancen gering sind, so freuen wir uns trotzdem auf eine Steigerung dieser, indem wir das Spiel zuschauertechnisch zu einem Heimspiel umwandeln!!!







Die Hauptstadt zu Besuch in Bledeln


(22.10.2019, Gepostet von: Michael Gastes, Autor: Helge Hartmann , Foto(s) von: Mike Wiegmann, ihr-shooting.de)


Spielberichtsvorschau:
Regionalliga Nord - MTV Eintracht Bledeln gegen TTC Düppel
Samstag 26.10.2019 um 18:00 Uhr in der Tischtennishalle Bledeln



Der TTC Düppel wurde Vize-Meister in der Oberliga Nord-Ost nach Poppenbüttel und konnte sich über die Relegation gegen den TSV Lunestedt sowie unseren Vize-Meister SC Marklohe behaupten. Dabei behalten die Berliner ihre Spieler eins bis vier und rüsten mit dem Ungar Bruckner (TTR 2071) sowie Emil Hu (TTR 2020) auf. Spitzenspieler des Teams bleibt das TT-Gefühlsmonster Sebastian Stürzebecher (TTR 2155), welcher auch mit umfangreicher 2. Liga-Erfahrung aufwarten kann. Mit Strahl (TTR 2142) sowie Maybanks (TTR 2127) ist das Team ebenfalls als sehr stark einzustufen. Jedoch ist die Vereinshistorie von Turbulenzen geprägt, bei denen die Mannschaft vor zwei Jahren bspw. mitten in der Saison zurückgezogen hat. Es bleibt also abzuwarten, was uns Düppel in dieser Spielzeit an Überraschungen und spektakulären Schlägen von Stürzebecher alles zu bieten hat.


Die Teams im Vergleich:


MTV Eintracht Bledeln
1.1 2172 Dohrmann, Yannick
1.2 2162 Beismann, Lars
1.3 2073 Rupp, Hannes
1.4 2027 Fricke, Tim
1.5 2060 Iliadis, Christos
1.6 2009 Matthias, Kevin SBE
1.7 1967 Giebenrath, Robert
1.8 1951 Schleinitz, Matthias


TTC Düppel
1.1 2155 Stürzebecher, Seba.
1.2 2142 Strahl, Patrick
1.3 2127 Maybanks, William (GBR)
1.4 2071 Bruckner, Mate (HUN)
1.5 2020 Hu, Emil
1.6 2052 Heise, Johannes


Bilder by Mike Wiegmann, ihr-shooting.de
Autor: Robert Giebenrath
Bild: Youngster Kevin Matthias will beweisen, dass er in die Regionalliga gehört








Auch im dritten Spiel keine Punkte – Hendrik Hartz verletzt


(22.10.2019, Gepostet von: Michael Gastes, Autor: Lukas Duda , Foto(s) von: Mike Wiegmann, ihr-shooting.de)


Drittes Spiel, dritte Niederlage! Die Bledelner Regionalliga-Reserve läuft zu Saisonbeginn weiterhin seinen Ansprüchen hinterher. Auch beim Aufsteiger SC Marklohe II gab es nichts zu holen. Nicht, dass der nächste Misserfolg schon genug wäre, verletzte sich zu dem Hendrik Hartz noch schwer am Rücken.


SC Marklohe II – MTV Eintracht Bledeln II 9:6 (32:26).



Die Gäste stellten ihre Doppel um, was aber nur bedingt Früchte trug, denn nur die Paarung Thomas Westphal/Hendrik Hartz war gegen Sebastian Vaas/Martin Wille erfolgreich. Im oberen Paarkreuz vergab Mannschaftsführer Dennis Meisner gegen seinen Namensvetter Lau eine 2:0 Satzführung und verlor in fünf Sätzen. Besser machte es Thomas Westphal, der über die volle Distanz gegen Marlon Wehrenberg die Oberhand behielt. In der Mitte präsentierte sich Hendrik Hartz stark und hatte mit dem Konter-Block-Spiel von Marklohes Urgestein Olaf Mindermann keine Probleme. Jens Obst zog dagegen gegen Torsten Rode den Kürzeren. Die erste Einzelrunde schlossen Constantin Mago und Lukas Duda erfolgreich für den MTV ab. „Da waren wir wieder guten Mutes. Leider verlieren wir dann drei Einzel hintereinander. Vor allem ich habe momentan die Seuche am Schläger und dann kommt auch noch der Ausfall von Hendrik hinterher“, zeigte sich Meisner enttäuscht.
Der gut aufgelegte Hartz verdrehte sich im Einzel gegen Torsten Rode den Rücken so stark, dass er im ersten Satz aufgeben musste und anschließend ins Krankenhaus gebracht werden musste. Constantin Mago verkürzte dann nochmal auf 6:8, ehe sich Lukas Duda in einem harten Fight gegen Martin Wille mit 2:3 geschlagen geben musste.
„Die Niederlage ist bitter, aber nach der Partie stand für uns nur die Gesundheit von Hendrik im Vordergrund. Gott sei Dank stellte sich im Nachgang heraus, dass nur der Muskel zu gemacht hat und es nichts an der Wirbelsäule ist. Hendrik wird trotzdem auf unbestimmte Zeit ausfallen. Wir wünschen ihm gute Besserung“, war Meisner erleichtert über das Glück im Unglück seines Mannschaftskamerades.


Bledelns Punkte: Westphal/Hartz, Westphal, Hartz, Mago (2), Duda.


Spielerisch stark, aber leider mit Verletzungspech. Bledelns etatmäßige Nummer 6, Hendrik Hartz (Foto: Mike Wiegmann, ihr-shooting.de).








Für solche Spiele sind wir aufgestiegen - Derbysieg in Bolzum!


(01.10.2019, Gepostet von: Michael Gastes, Autor: Robert Giebenrath )


Nachbericht Bolzum – Bledeln 6:9


Am vergangenen Samstag lief die erste Herrenmannschaft beim Tabellen- und
Ortsnachbarn SV Bolzum auf. Dieser Verein ist ein absolutes Evergreen in der Regionalliga
Nord und es war schon seit langem ein Traum des MTV Eintracht Bledeln sich einmal mit Bolzum in der Regionalliga zu messen. Und dieses Derby hätte schöner nicht sein können – nach knapp 4 Stunden Spielzeit und vor 100 Zuschauern konnte das Sextett den ersten Regionalliga-Sieg einfahren! Hervorzuheben ist dabei die sensationelle Unterstützung der überwiegend zu Fuß angereisten bledelner Fans!


Nach dem holprigen 1:2 Doppelstart inklusive einer vergebenen 2:0-Führung des Dreierdoppels trennten sich die nächsten vier Einzelrunden (Oben, Mitte, Unten und wieder Oben) jeweils 1:1. Wichtig hierbei der erste Saisonsieg von unserem Spitzenspieler Yannick gegen das Regionalliga-Urgestein Sven Hielscher. Und ebenfalls hervorzuheben: die unglaublichen Skills auf das Abwehr-Spielsystem von Tim, welcher den punktetechnisch deutlich überlegenden Juan Carlos Luperdi mit 11:2, 11:5, 11:2 extrem verhaftet hat. Zwischenstand also: 5:6.


In den letzten vier Einzelpartien drehte Bledeln jetzt so richtig auf – mit voller Fanunterstützung im Nacken! Auch Hannes präsentierte die Resultate der unzähligen Trainingsmatches gegen den mannschaftseigenen Abwehrer Robert und
zerlegte ebenfalls Luperdi. Am Nachbartisch verteidigte Tim seine bislang makellose Bilanz und gewann gegen Schülernationalspieler Vincent Senkbeil. Im unteren Paarkreuz erkämpfte sich Christos einen hauchzarten 5-Satz-Sieg gegen den stark aufspielenden Neu-Bolzumer Andres Oetken bevor Matti Schleinitz eine persönliche Sternstunde feierte und gegen den über 100 TTR-Punkte besser eingeordneten Lukas Brinkop in 5 Sätzen den Gesamtsieg umjubelt eintütete
(siehe Video).


Damit steht der MTV nach 3 Spielen mit 3:3 Punkten auf dem 5. Tabellenplatz – solide! Dieser Platz im Mittelfeld soll am kommenden Sonntag in Poppenbüttel gefestigt werden. Trotz der relativ unmenschlichen Spielzeit auf einem Sonntag um 11 Uhr in Hamburg werden unsere Athleten ihr bestes geben und im Idealfall mit positiven Punktekonto abends pünktlich zum Tatort glücklich auf dem Sofa sitzen.







Bledelner Reserve verpatzt den Saisonstart


(27.09.2019, Gepostet von: Michael Gastes, Autor: Lukas Duda )


Mit den Neuzugängen Marius Brinkmann und Hendrik Hartz startete die Bledelner Regionalliga-Reserve letztes Wochenende in die neue Verbandsliga Saison. Den Saisonstart kann man aber als misslungen ansehen, denn die Mannschaft um Kapitän Dennis Meisner verlor gleich beide Auftaktspiele. Großes Manko am ersten Koppelwochenende war die Doppelbilanz von insgesamt 1:6 Spielen.


SV Arminia Hannover – MTV Eintracht Bledeln II 9:2 (27:14).
Die „Youngsters“ aus Hannover überrollten die Gäste förmlich. Arminia bot ein Team mit einem Durchschnittsalter von 17 Jahren auf und stellte an Nummer 1 mit Umut Emre Bassan einen türkischen Nationalspieler. „Bis auf das erste Doppel von Dennis und Marius lief bei uns an diesem Tag wirklich nicht viel zusammen. Der Gegner hat sich aber im Vergleich zur letzten Saison leistungsmäßig gesteigert. So kann Arminia sicherlich oben mitspielen“, analysierte Bledelns Lukas Duda. Neben dem 3:0 Sieg von Meisner/Brinkmann gegen Özden/Gao konnte nur noch Thomas Westphal mit einer bärenstarken Darbietung (3:0) gegen Bassan punkten.



MTV Eintracht Bledeln II – MTV Wolfenbüttel 7:9 (31:34).
Gegen den Oberliga-Absteiger wollte man es einen Tag später besser machen, hatte Wolfenbüttel im Vergleich zur letzten Saison doch einigen Aderlass zu verzeichnen. Jedoch liefen die Doppel erneut gehörig daneben und allein Marius Brinkmann mit einem 3:0 gegen Kris Bunke konnte beim zwischenzeitlichen 1:6 siegen. Danach starteten die Gastgeber eine bravouröse Aufholjagd, wobei erneut Neuzugang Brinkmann glänzen konnte. In einer hochklassigen Partie dreht er einen 0:2 Satzrückstand gegen Routinier Florian Haux. Dass man überhaupt auf 7:8 verkürzen konnte, lag auch an der zweiten Neuverpflichtung. Hendrik Hartz glänzte mit zwei Einzelsiegen, welche leider aber nicht zum erhofften Punktgewinn reichten. „Das Abschlussdoppel ging leider verloren. Jetzt haben wir erst einmal drei Wochen Pause in der wir eventuell nochmal an den Doppelkombinationen feilen müssen. Der Saisonstart ist verpatzt, aber wir wissen um unser Niveau und wollen da unten so schnell wie möglich wieder raus“, kommentierte Mannschaftsführer Dennis Meisner.


Bledelns Punkte: Westphal, Brinkmann (2), Obst, Hartz (2), Mago.


Dennis Meisner/Marius Brinkmann verloren das Abschlussdoppel gegen Nick Holland/Florian Haux:








Nachbericht Bledeln – Sasel 8:8


(24.09.2019, Gepostet von: Michael Gastes, Autor: Robert Giebenrath )


Der Kampf und die Aufholjagd werden mit einem Punkt belohnt!


Am vergangenen Samstag debütierte der MTV Eintracht Bledeln in der heimischen Halle nach der Sommerpause und in der neuen Liga. Dazu wurde der TSV Sasel emp-fangen – ein direkter Konkurrent im Rahmen des diesjährigen Abstiegskampfes. Nach einem bitteren 0:5 Start und erweitertem Stand von 4:8 kämpfte sich das Sextett je-doch mental stark zurück und ergatterte schlussendlich nach 4,5 Stunden ein verdien-tes Remis.


Bereits die Eingangsdoppel liefen sehr ungünstig. Unser Einser-Doppel „Yannes“ (Kombination aus Yannick Dohrmann und Hannes Rupp ) gab den Sieg nach 2:0 und 5:0 leider noch aus der Hand und auch die anderen beiden Partien gingen an die Gäste.


Anschließend musste Yannick den Südamerikaner Lockward nach zwei Sätzen in der Verlängerung zum 3:0 gratulieren und Lars Beismann konnte nach einer extrem se-henswerten Partie gegen Ex-Nationalspieler Oliver Alke seine 2:1 Führung ebenfalls nicht ins Ziel bringen. Zwischenstand somit: 0:5…


Doch nach diesem suboptimalen Start läutete Ur-Bledelner Hannes die Wende ein und ließ Tobias Schmidt beim 3:0 Erfolg wenig Chance. Am Nachbartisch erkämpfte sich Tim Fricke nach 0:2 einen ganz wichtigen 5-Satz-Sieg und verkürzte auf 2:5.


Im unteren Paarkreuz feierte unser Youngstar Kevin Mattias sein Regionalliga-Einstand – wurde dabei jedoch leider gegen den stark aufspielenden Simon Moschall mit einem deutlichen 3:0 überrollt. Routinierter agierte dabei Neuzugang Christos Il-liades, der Malte Dittmar im 5. Satz bezwingen konnte. Fazit nach der ersten Einzel-runde somit: 3:6.


Zu Beginn der zweiten Runde wurden sich die Punkte im oberen Paarkreuz fair geteilt – dabei konnte Lars punkten. In der Mitte ergab sich ebenfalls ein Split, bei dem Tim seine weiße Weste verteidigte. Damit stand es nun 5:8.


Nervenstark präsentierten sich dann Kevin und Christos sowie auch das Abschluss-doppel „Yannes“, welche allesamt einen verdienten Sieg einfuhren und damit für den MTV doch noch einen Punkt retteten. Eine starke Leistung nach dem leider desolaten Start!


Am kommenden Samstag geht es bereits auswärts weiter gegen unseren geografi-schen sowie tabellarischen Nachbarn SV Bolzum um 15:15 Uhr. Damit haben alle bledelner Fans eine kurze Anreise. Wir freuen uns über jede Unterstützung!







Das Abenteuer Regionalliga kann beginnen!


(03.09.2019, Gepostet von: Helge Hartmann, Autor: Robert Giebenrath , Foto(s) von: Mike Wiegmann)



Im vierten Anlauf hat es endlich geklappt und die erste Herrenmannschaft des MTV Eintracht Bledeln konnte sich die Meisterschaft in der Oberliga Nord-West sichern. Damit wurde das damals gesteckte Ziel, zum 100-jährigen Vereinsjubiläum im Jahr 2020 in der Regionalliga zu spielen, auf den Punkt erreicht! Sich selbst dem Regionalprinzip treu geblieben, ist als diesjähriges Saisonziel zunächst einmal der Klassenerhalt zu benennen. Doch auf diesem Weg stehen für die acht Spieler so einige spannende Begegnungen und Herausforderungen auf dem Programm!



Bevor jedoch das anstehende Abenteuer Regionalliga thematisiert wird, soll zunächst ein kurzer Blick zurück auf die Meisterschaftssaison sowie die personellen Veränderungen im Hause Bledeln geworfen werden:


Nachdem am Sonntag, den 31.03.2019 die Meisterschaft rechnerisch vom Sofa aus durch Schützenhilfe eingetütet wurde, war die Luft ein wenig raus. Entsprechend wurden die letzten beiden Spiele gegen Lutten und Jever leider verloren. Nichtsdestotrotz kann sich die Mannschaft und der stark unterstützende Verein mal ganz kräftig für die insgesamte Saisonleistung und die vorzeitige Meisterschaft auf die Schultern klopfen! Bis zum drittletzten Punktspiel wurde nahezu makellos abgeliefert und auch die letzten Spiele wären ohne dieses dabei erarbeitete Sicherheitspolster sicherlich anders verlaufen. Am Ende zählen der Thron und der damit verbundene Aufstieg!


Personalsituation: Overload


Hinsichtlich des Personals der ersten Herrenmannschaft standen die Mannschaft sowie die Verantwortlichen zunächst vor einem Luxusproblem – der Aufstieg wurde von sieben Athleten erkämpft und alle haben somit ein Anrecht auf ihre Einsätze in der Regionalliga. Jedoch haben wir ein sich exponentiell verbesserndes Eigengewächs namens Kevin Matthias sowie weitere attraktive Optionen an Zugängen. Schlussendlich wurde entschieden, dass die ersten vier Spieler Yannick Dohrmann, Lars Beismann, Hannes Rupp sowie Tim Fricke gesetzt sind und die Positionen 5 und 6 im Rotationsverfahren vergeben werden. Dabei ist hervorzuheben, dass das Bledelner Urgestein und ewiger erste Herrenspieler André Coco zugunsten des Youngstars auf seine Einsätze verzichtete und sich in der zweiten Mannschaft aufstellen lässt. Zudem konnte mit Christos Iliadis ein Ex-Bledelner und extreme Verstärkung für das untere Paarkreuz gewonnen werden. Durch die Auszeit von Robert Giebenrath in der Hinserie kann somit auch eine zufriedenstellende Anzahl an Einsätzen für Mattias Schleinitz und die beiden „Neuen“ – Kevin und Christos – gewährleistet werden.


 


Eine düstere Befürchtung wird Realität – die Regionalliga gewinnt extrem an Spielstärke!


 


Was bis dato nur als Worst-Case definiert wurde, ist mit der Veröffentlichung der Mannschaftsaufstellungen Realität geworden. Neben dem 3. Liga-Abstieg und der gleichzeitigen Verstärkung des absoluten Titelfavoriten TTS Borsum haben auch die anderen Teams eine ordentliche Schippe draufgelegt. Vor allem der TSV Bargteheide wird mit dem Last-Minute-Zugang von Leon Abich (TTR 2217) zu einem harten Konkurrenten für Borsum. Und auch die Füchse aus Berlin schielen mit dem Zugang von Sebastian Borchardt (TTR 2239) auf eine Podiumsplatzierung. Eine Reihe dahinter lauern die Neuzugänge SC Poppenbüttel, TTC Düppel sowie der Regio-Evergreen SV Bolzum mit neuem Personal und viel TTR-Punkten auf ihre Chance die Favoriten zu stürzen. Alle weiteren Teams inkl. des MTV Eintracht Bledeln haben somit aller Voraussicht nach bereits etwas mit dem Thema Abstiegskampf am Hut. Somit werden sich der TSV Sasel, SV Union Salzgitter, SF Oesede und der MTV Eintracht Bledeln ordentliche Schlachten liefern.


Weite Fahrten und hohes Niveau!


Mehr denn je, benötigt die erste Herrenmannschaft den Support der weltbesten Fans, um den Klassenerhalt in diesem Haifischbecken zu sichern! Neben drei Fahrten in den Großraum Hamburg und zwei in unsere Hauptstadt Berlin gibt es zum Glück auch einige fahrtechnische „Heimspiele“. Durch das TT-Hochburg-Dreieck – bestehend aus den drei „B‘s“ Borsum, Bolzum, Bledeln – werden für diese Spielklasse ungewöhnlich wenig Kilometer fällig. Und die Gegner aus Oesede und Salzgitter sind fahrt- und hallenseitig bereits aus Oberligazeiten bekannt. Von daher freuen wir uns auf die höchste Fan-Intensität in der höchsten Spielklasse der Vereinsgeschichte und mit dem höchsten Engagement des Spielerteams, das der Verein in 100 Jahren gesehen hat!


Lasset die Spiele beginnen!







Veränderungen im Bledelner Verbandsliga Team


(08.05.2019, Gepostet von: Helge Hartmann, Autor: Helge Hartmann , Foto(s) von: HAZ und Salzgitter Zeitung)


Die 2. Herrenmannschaft rüstet sich für die neue Saison in der Verbandsliga Süd. Nachdem Spitzenspieler Kevin Matthias nach einer überragenden Saison in die 1. Herrenmannschaft hochrückt, hat das Team zwei Neuzugänge zu verkünden, die den Verlust von Kevin kompensieren sollen.


Mit Marius Brinkmann (TTR 1913) vom Regionalligisten Union Salzgitter und Hendrik Hartz (TTR 1875) vom Regionalligisten SV Bolzum verstärkt sich Bledelns 2. Garde erheblich.



Marius Brinkmann ist in Bledeln kein unbekannter. Er spielte viele Jahre zusammen mit Tim Fricke und Matthias Schleinitz aus Bledelns 1. Herrenmannschaft in Dinklars Verbandsligateam. Die vergangenen drei Jahre stieg Tim Fricke´s bester Kumpel "Brinki" mit Union Salzgitter in die Regionalliga Nord auf und sammelte dort wertvolle spielerische Erfahrungen. Trotz des starken unteren Regionalligapaarkreuzes spielte der Sparkassen-Bänker anerkennenswerte 6:17 im unteren Regio-Paarkreuz.


Hendrik Hartz hat das Tischtennisspielen in Bettmar unter der erfolgreichen Arbeit der Familie Juadjur erlernt, bevor er in Dinklars Verbandsligateam aufschlug. Nach einem kurzen Zwischenstop n Sorsum spielte Hendrik zuletzt drei Jahre beim Regionalligisten SV Bolzum. Nun reizte den TMS-Angestellten Hendrik das Bledelner Vereinsumfeld und die breite spielerische Klasse im wöchentlichen Training, so dass er sich für einen Wechsel zur Bledelner Eintracht entschied.


Das Verbandsliga Team 2019/20 soll in folgender Aufstellung an den Start gehen: 
1. Dennis Meisner (TTR 1977) 
2. Thomas Westphal (TTR 1973) 
3. Andre Coco (TTR 1959) 
4. Jens Obst (TTR 1914) 
5. Marius Brinkmann (TTR 1913) 
6. Hendrik Hartz (TTR 1875) 
7. Constantin Mago (TTR 1892) 
8. Lukas Duda (TTR 1803)


Das Tischtennis-Reglement macht es möglich:
Constantin Mago und Lukas Duda haben sich bereit erklärt, in der 3. Bledelner Mannschaft gemeldet zu werden, um das gerade in die Bezirksoberliga Süd aufgestiegene Team in wichtigen Spielen zu unterstützen, trotzdem bleiben Sie vorrangig Spieler der 2. Herrenmannschaft!


Wussten Sie schon? 
In der Saison 1996/97 holte die 1. Herrenmannschaft die Meisterschaft in in der Bezirksliga Süd. Dieses Kunststück vollbrachte 22 Jahre später nun die 3. Herrenmannschaft, während die 1. Herrenmannschaft vier Ligen höher in der Oberliga Nord-West die Meisterschaft feiern durfte.








Bledelns Regionalligateam wird um zwei Spieler ergänzt


(08.05.2019, Gepostet von: Helge Hartmann, Autor: Helge Hartmann , Foto(s) von: Mike Wiegmann)


Das Ziel Regionalligaaufstieg ist endlich erreicht. Die Bledelner Eintracht steigt nach drei glücklosen Versuchen in den Vorjahren als Meister der Oberliga Nord-West in die Regionalliga Nord auf. 
Mit zwei personellen Verstärkungen möchten die Bledelner das erklärte Ziel "Klassenerhalt" in der Saison 2019/20 erreichen. Das wichtigste aber Vorweg: Die eingeschworene Truppe um Kapitän Hannes Rupp bleibt vollständig zusammen. Jedoch gibt Hannes Rupp sein Kapitänsamt an Abwehrass Robert Giebenrath zu Beginn der neuen Saison ab. 
Ergänzt wird die erfahrene Bledelner Mannschaft durch Neuzugang Christos Iliadis (TTR 2059) von Arminia Hannover. Der Hannoveraner Iliadis mit griechischen Wurzeln schwang schon einmal für Bledeln den Schläger, spielte aber zwischenzeitlich mehrere Jahre höherklassig in Tündern Regionalliga, bevor er zuletzt zwei Jahre unterklassig (Landesliga / Verbandsliga) bei Arminia Hannover spielte. In der letzten Spielserie war "Illi", wie Christos in Tischtenniskreisen gerne genannt wird, der erfolgreichste Spieler der Verbandsliga Süd, in der auch die 2. Herrenmannschaft der Bledelns um Punkte ringt. Christos möchte noch einmal sportlich angreifen und freut sich "auf seine alten Freunde aus Bledeln", sagt er. Der zweifache Familienvater Christos wird jedoch nicht alle Regionalligaspiele für Bledeln mitspielen, weil er regelmäßig beruflich in China verweilt und im Bledelner 8-Mann-Team die Spielplätze hart umkämpft sein werden. Christos soll zur neuen Saison an Position 5 gemeldet werden. 
Weiterhin wird das 14-jährige Eigengewächs Kevin Matthias (TTR 2008) an Position 6 des Regionalligateams hochrutschen. Das im Tischtennisinternat in Hannover täglich trainierende Talent sorgte in der vergangenen Saison mächtig für Furore. Zu Beginn der Saison 2018/19 hätte man viel Geld verdienen können, wenn man ein paar Groschen darauf gesetzt hätte, dass Kevin sich im starken vorderen Paarkreuz der Verbandsliga Süd durchsetzt. Inzwischen kennt jeder tischtennisinteressierte Hannoveraner Kevin Matthias. Kevin spielte nicht nur im vorderen Paarkreuz der Verbandsliga Süd positiv, sondern konnte sich auch den Titel "Landesmeister Schüler A" sichern und belegte bei den Deutschen Meisterschaften der Schüler Platz 9. Zudem gewann er im Team den Deutschland Pokal der Schüler mit dem niedersächsischen Tischtennisverband (TTVN). Spätestens seit Kevin zum Ende der abgelaufenen Saison seinen künftigen Teamkollegen Christos Iliadis mit 3:0 in der Verbandsliga Süd vom Tisch fegte, wusste jeder, dass an Kevin im Regionalligateam kein Weg mehr vorbei führt. 
Bledelns Regionalliga-Team 2019/20 im Überblick: 
1. Yannick Dohrmann (TTR 2172) 
2. Lars Beismann (TTR 2162) 
3. Hannes Rupp (TTR 2072) 
4. Tim Fricke (TTR 2027) 
5. Christos Iliadis (TTR 2059) 
6. Kevin Matthias (TTR 2008) 
7. Robert Giebenrath (TTR 1966) 
8. Matthias Schleinitz (TTR 1951)


Auf folgende Teams trifft Bledeln in der kommenden Saison 
1. TTS Borsum (Absteiger 3. Bundesliga / Derbytime) 
2. Füchse Berlin 
3. TSV Bargteheide (bei Hamburg) 
4.SV Union Salzgitter (ehemaliger Oberliga Rivale bis 2018) 
5. SF Oesede (ehemaliger Oberliga-Rivale bis 2017) 
6. SV Bolzum (Derbytime) 
7. SV Sasel (Hamburg) 
8. SC Poppenbüttel (Aufsteiger aus Hamburg) 
9. TTC Düppel (Aufsteiger aus Berlin)


 


Gemessen an der Spielstärke der Regionalliga Nord 2018/19 ist für die Bledelner Eintracht ein Platz im Mittelfeld der Regionalliga realistisch. 
Bledeln hofft nach der Sommerpause auf breite Zuschauerunterstützung und hochkarätige, spannende Spiele.







Vereinsmeisterschaften der Jugend am 27.4.


(06.05.2019, Gepostet von: Michael Gastes, Autor: Michael Gastes )


Letzten Samstag fanden in der Sporthalle in Bledeln die jährlichen Vereinsmeisterschaften der Jugend statt. Mit insgesamt 9 Teilnehmer ging es ab 11:00 Uhr zunächst im Einzelwettbewerb los. Die Vorrunde wurde in zwei Gruppen ausgetragen, wobei die ersten beiden der jeweiligen Gruppen im Halbfinale gegeneinander antraten. Im Halbfinale konnten sich schließlich Jannick gegen Maurice sowie Rouven gegen Elias durchsetzen. In einem spannenden Finale hieß der Sieger am Ende Rouven, der somit zum zweiten Mal Vereinsmeister im Einzel wurde.
Die Doppelpaare wurden per Los entschieden. Hier spielte jeder gegen jeden. Das entscheidende Match bestritten hier Rouven und Max gegen Jannick und Maurice. In einem hart umkämpften und sehr spannenden 5 Satz Spiel hießen die Vereinsmeister im Doppel am Ende Rouven und Max.
Im Anschluss gab es wie gewohnt Hot Dogs und danach die Siegerehrung.





+2



1. und 2. Jugendmannschaft sichern sich die Meisterschaft


(12.04.2019, Gepostet von: Michael Gastes, Autor: Michael Gastes )


Beide Jugendmannschaften des MTV „Eintracht“ Bledeln schließen Ihre Spielklassen erfolgreich mit dem ersten Tabellenplatz ab. Die erste Jugend konnte sich dabei ganz klar in Ihrer Liga durchsetzen und gab in der Spielzeit nur einen Punkt ab, so dass sie am Ende verdient mit fünf Punkten Vorsprung erster ihrer Spielklasse wurden. Bester Spieler mit einer Bilanz von 24:3 ist Marius, der damit auch der beste Spieler der Liga über die gesamte Saison ist. Auch unsere zweite Jugendmannschaft präsentierte sich stark in dieser Saison und gab nur vier Punkte ab (eine Niederlage und zwei Unentschieden) und konnte sich somit knapp vor SC Barienrode und Post SV Alfeld durchsetzen. Immerhin war es für alle Spieler in dieser Mannschaft die erste TT-Saison, umso höher muss man diesen Erfolg werten. Hier ragt vor allem Elias raus, der mit nur einer Niederlage bei 23 Siegen in der gesamten Saison der erfolgreichste Spieler der Liga ist. Herzlichen Glückwunsch an beiden Mannschaften.







Nachbericht Bledeln – Lutten 7:9


(09.04.2019, Gepostet von: Michael Gastes, Autor: Robert Giebenrath )


Tischtennis-Spektakel umhüllt von einem tollen Rahmenprogramm


Am vergangenen Samstag bestritt die erste Herrenmannschaft des MTV Eintracht Bledeln bzw. der Oberliga-Meister das letzte Heimspiel dieser Saison gegen die Gäste aus Lutten. Dabei reichte das 35:32 Ergebnis nach Sätzen leider nicht für einen Gesamtsieg, sodass das Spiel 9:7 an die Gäste ging.



Diverse Partien an diesem Abend waren hart umkämpft und gingen in den Entscheidungssatz. Überraschenderweise präsentierten sich die Spieler mit den Positionen 2 (Lesiv), 4 (Sek) und 6 (Vodde) der Gäste dabei in absoluter Topform und steuerten 6 der 9 Punkte bei.


Die Niederlage ist für den MTV jedoch kein Weltuntergang. Auch wenn man selbstredend lieber gewinnt als verliert – vor allem vor dieser sensationellen Fan-Kulisse – so ist man trotzdem nach wie vor der diesjährige Oberliga-Meister!


Hervorzuheben ist, was der Verein an diesem Tag wieder auf die Beine gestellt hat. Ein ganzes Dorf war im TT-Fieber. Begonnen wurde mit dem letzten Spiel der zweiten Herren, welches ebenfalls denkbar knapp mit 7:9 verloren wurde. Auch hier war das Match heiß umkämpft und sehr spannend, jedoch gab es nach oben sowie unten kein Spielraum hinsichtlich einer veränderten Tabellenplatzierung. Somit ist die 2. Herren am Saisonende auf einem sehr guten Platz 4 gelandet!


Nach den beiden Spielen und einem ordentlichen Durchlüften in der Halle wurde die erfolgreichste Saison der Vereinsgeschichte noch bis in die Nacht hinein mit Bier und Cocktails vom mobilen Cocktailservice „The Mixxer“ gemeinsam mit den Fans zelebriert.


Am Samstag geht es für die erste Herrenmannschaft dann zu dem letzten Punktspiel in der Oberliga für eine hoffentlich sehr lange Zeit. Das Auswärtsziel bzw. die Gegner lauten dabei Jever. Gegen diese konnte in der Hinrunde nur ein 8:8 erzielt werden, was natürlich nicht so stehengelassen werden soll. Von daher wird mit aller Kraft und Euphorie ein letzter Sieg angestrebt, um auch die Rückfahrt und anschließende zweite Runde der Meisterschaftsfeier verdient genießen zu können!








Herzlichen Glückwunsch an Kevin Matthias!!!


(08.04.2019, Gepostet von: Michael Gastes, Autor: Qelle: TTVN )


Titelverteidigung beim Deutschland Pokal der Schüler!


Dem TTVN-Team bestehend aus Mathis Kohne (MTV Jever - Team „Friesenpower“), Sören Dreier (SuS Rechtsupweg von 1965 e.V./TV Hude von 1895 e.V.), Vincent Senkbeil (TSV Wrestedt / Stederdorf/SV Bolzum) und Kevin Matthias (MTV Eintracht Bledeln) gelang am Wochenende die Titelverteidigung beim Deutschland Pokal der Schüler in Koblenz. Im Finale setzten sie sich mit 4:0 gegen die Schüler des TTVR durch.







Bledelner feiern mit Fans


(05.04.2019, Gepostet von: Michael Gastes, Autor: Quelle: Hildesheimer Allgemeine Zeitung )








Bledeln ist Meister!!!


(02.04.2019, Gepostet von: Michael Gastes, Autor: Robert Giebenrath )


An diesem Wochenende war es endlich soweit - im 4. Anlauf konnte sich die erste Herrenmannschaft des MTV Eintracht Bledeln mit der Meisterschaft in der Oberliga belohnen!



Auch wenn es am Ende nicht wie erhofft aus eigener Kraft mit einem Punktgewinn gegen Algesdorf passierte, so ließen doch die Konkurrenten Lutten und Marklohe gerade genug Federn, damit nichts mehr anbrennen kann!


Zu dem Showdown am Samstag in Algesdorf sei gesagt, dass dieses Spiel absolute Werbung für den Tischtennis Sport war! Die algesdorfer Fans sowie die mitgereisten Bledelner brachten die Luft zum brennen und es wurden regelmäßig die 200 Dezibel geknackt!


Am Ende war es ein extrem heiß umkämpftes Match mit vielen hochkarätigen Spielen und dem diesmal besseren Ende für Algesdorf. Leider musste der MTV auf Tim
Fricke verzichten und ließ zu viele hohe Führungen liegen. Doch die Fans hatten trotzdem viel zu bestaunen: vor allem das Spitzenduell zwischen Lars und Lars (Beismann gegen Petersen) sei an dieser Stelle hervorgehoben! Unser Lars wehrte dabei im Entscheidungssatz zwei Matchbälle ab und holte sich den Sieg!


Durch die insgesamt knappe 6:9 Niederlage wurde die Meisterschaft damit durch die Schützenhilfe von Torpedo Göttingen am Sonntag auf dem Sofa zelebriert.


Am Ende zählt der Platz ganz oben auf dem Siegertreppchen der diesjährigen Oberliga und der langersehnte Aufstieg in die Regionalliga!


Dieser Erfolg wird in bledelner Manier selbstredend gebührend gefeiert! Hierbei ist auf die Ankündigung des nächsten und letzten Heimspiels diesen Samstag verwiesen!


In diesem Sinne möchte wir uns vorab schon mal bei allen Fans bedanken, die uns jeher den Rücken stärken und uns auch bei Auswärtsspielen so tatkräftig unterstützen! Ohne euch wäre dieser Aufstieg nicht möglich gewesen - DANKE!








Regionalligaaufstieg wird gefeiert!


(01.04.2019, Gepostet von: Michael Gastes, Autor: Helge Hartmann , Foto(s) von: ihr-shooting.de, Mike Wiegmann)


Am 06.04.2019 ab 12:30 Uhr heißt es wieder: “Kein Tag für Tischtennisliebhaber, ein gemeinsamer Nachmittag für Alle!“ Der Tischtennisförderverein Bledeln e.V. hat für den Punktspielausklang ein buntes Programm zusammengestellt, um die zu Ende gehende Tischtennissaison ein letztes Mal zu genießen. Um 12:30 Uhr beginnt das Tagesprogramm mit dem letzten Verbandsliga-Punktspiel der Oberliga-Reserve des MTV Eintracht Bledeln gegen den TTV 2015 Seelze. Ab 15:00 Uhr wird zur Kaffeetafel vor und in der Turnhalle mit selbstgebackenen Torten und Kuchen eingeladen. Für die Kinder und Jugendlichen ist beim Tischkicker, in der Spieleecke und (bei gutem Wetter) bei virtuellen Sportspielen auf einer Großbildleinwand für ausreichend Ablenkung gesorgt. Um 16:30 Uhr stehen dann die Spieler- und Mannschaftsehrungen der Saison 2018/19 an. Das 99. Jahr der Vereinsgeschichte ist gleichzeitig das sportlich erfolgreichste Jahr Bledelns. An Ehrungen mangelt es daher nicht: Schon jetzt steht fest, dass die 3. Herrenmannschaft die Bezirksliga-Meisterschaft feiern darf und die Meisterschaft in der Oberliga Nord-West ist den Bledelnern fast nicht mehr zu nehmen. Darüber hinaus feiert die Jugendabteilung gleich zwei Meisterschaften. Youngster Kevin Matthias konnte zuletzt die Landesmeisterschaft der Schüler A für sich entscheiden und hat bei den Deutschen Meisterschaften den geteilten 9. Platz erreicht. Viele Gründe, um ausgiebig zu feiern.
Gegen 17:00 Uhr besteht die Möglichkeit zur zwischenzeitlichen Stärkung: Zwei Schnitzel mit warmen Kartoffelsalat können für 8,50 Euro ausschließlich auf Vorbestellung bis Mo. 01.04.2019 bei Helge Hartmann, Tel. 0151-50901763 oder per Email: info@the-mixxer.de bestellt werden. Ab 18:00 Uhr kommt es zum Showdown in der Oberliga Nord-West. Zum Saisonausklang rivalisieren sich der designierte Meister Bledeln gegen den möglichen Vize-Meister TuS Lutten. Mit dem TuS Lutten begibt sich ein Neuankömmling in die Oberliga Nord-West, der noch nie zuvor die Luft der 5. Liga geatmet hat. Dieses Team hatte die Einkaufstüten gut gefüllt und konnte zwei starke Neuverpflichtungen für das obere Paarkreuz landen. Neben dem bekannten Gesicht aus Hagenburg, Rimas Lesiv (14:4 in der Herbstserie), hat Lutten als Spitzenspieler den Sohn des Litauer-Urgesteins Audrius Kacerauskas akquiriert. Der gerade mal 17-jährige Linkshänder weist internationale Wettkampferfahrung auf und wird als neues Gesicht in der Oberliga ein spannender Gegner werden. Papa Kacerauskas wiederum ist an Position 3 aufgestellt und wird in der Mitte von Marvin Schlicker komplettiert. Das untere Paarkreuz bilden Jan Vodde und Kristof Sek. Eine spannende Partie ist daher unausweichlich.
Ab 21:00 Uhr öffnet dann eine kleine Cocktailbar, um die Players Night zu eröffnen. Kommt in die Bledelner Turnhalle und feiert mit uns.


Das gegnerische Team in der Übersicht:
Rg. Q-TTR Name, Vorname
1.1 2125 Kacerauskas, Agniu. (LTU)
1.2 2158 Lesiv, Rimas (LTU)
1.3 2010 Kacerauskas, Audri. (LTU)
1.4 1996 Sek, Kristof (ROU)
1.5 1934 Schlicker, Marvin
1.6 1954 Vodde, Jan
Zum Vergleich unser Team in der Übersicht:
Rg. Q-TTR Name, Vorname
1.1 2208 Beismann, Lars
1.2 2187 Dohrmann, Yannick
1.3 2099 Rupp, Hannes
1.4 2023 Fricke, Tim
1.5 1986 Giebenrath, Robert
1.6 1975 Schleinitz, Matthias
2.1 1986 Westphal, Thomas
2.2 1970 Coco, Andre
2.3 1993 Meisner, Dennis







Nachbericht Bledeln – Hemmingen 9:2


(26.03.2019, Gepostet von: Michael Gastes, Autor: Robert Giebenrath )


Pflichtsieg gegen Schlusslicht Hemmingen


Am vergangenen Samstag konnte die erste Herrenmannschaft des MTV Eintracht Bledeln vor dem heimischen Publikum den Tabellenletzten aus Hemmingen mit 9:2 bezwingen. Dabei leisteten die Gäste mehr Gegenwehr als im Hinspiel, welches 9:0 an Bledeln ging.



Trotz der klaren Ausgangslage – Tabellenerster gegen Tabellenletzten – waren an diesem Tischtennis-Samstagabend viele schöne Ballwechsel zu sehen. Dabei sind vor allen die beiden Abwehrspieler Otto und Hehmann aus Hemmingen zu nennen. Auch wenn diese mit Yannick Dohrmann, Lars Beismann und Tim Fricke so ziemlich die undankbarste Aufgabe hatten. Die drei Bledelner sind allesamt brillant im Spiel gegen Abwehr!


Am Ende wurde nur das Doppel 3 und ein Einzel von Matti Schleinitz gegen Serdal Ceylan verloren. Damit machte Bledeln den letzten Schritt des Anlaufs! Denn diesen Samstag ist es soweit: in Algesdorf reicht der Eintracht ein Unentschieden, um die Meisterschaft perfekt zu machen!!!


In diesem Sinne laden wir alle Fans und TT-Begeisterten ganz herzlich ein uns in Algesdorf zu unterstützen und am Ende hoffentlich zu jubeln! Diesen Support können wir auch gut gebrauchen, da die gegnerischen Fans vor allem in deren Halle wissen, was Lautstärke und Anfeuern bedeutet. Wir freuen uns daher auf jeden Mitreisenden und wollen den Sack endlich zu machen!








Eintracht Bledeln empfängt Schlusslicht


(22.03.2019, Gepostet von: Michael Gastes, Autor: Quelle: Hildesheimer Allgemeine Zeitung )








Nachbericht Bledeln – Göttingen 9:0


(19.03.2019, Gepostet von: Michael Gastes, Autor: Robert Giebenrath )


Bledelner Hybrid-Team macht kurzen Prozess


Am vergangenen Samstag fehlten der erste Herrenmannschaft aus Bledeln aufgrund von krankheits- und verletzungsbedingten Ausfällen die Spieler 4-6 des Teams, was in vielen Vereinen zu großer Panik führen würde. Doch genau in solchen Situationen kann Bledeln einen seiner gewaltigen Vorteile ausspielen – und zwar die extreme Stärke des Unterbaus! Somit konnte durch unsere Nummer 7 André Coco sowie Oberliga-Debütant Kevin Matthias und Urgestein Dennis Meißner (jeweils aus der zweiten Herrenmannschaft) die Leistung vollständig kompensiert werden.


Und welche Qualität selbst das gestellte Hybrid-Team aufweist, spiegelt sich eindrucksvoll in dem Ergebnis – 9:0 nach gut zwei Stunden Spielzeit stand am Ende auf der Anzeigetafel!


Das Highlight des Spiels war sicherlich die Schlacht zwischen Yannick Dohrmann und der Nummer 1 der Gäste – Jan Holzendorf. Auch wenn Yannick als „Destroyer“ gegen Abwehr zählt, brachten ihn die gefährlichen Schnittwechsel der personifizierten Gummiwand zunächst in Bedrängnis. Doch nach 0:2 drehte Yannick das Spiel und feuerte sich so richtig ein, sodass der Entscheidungssatz mit 11:3 an ihn ging. Damit machte Yannick sich selber ein hochverdientes Geburtstagsgeschenk!


Mit diesem Pflichtsieg und der parallelen Niederlage von Marklohe gegen Lutten machte der MTV Eintracht Bledeln einen nächsten wichtigen Schritt auf dem Schlussprint Richtung Meisterschaft.


Vier Spiele verbleiben den sieben Spielern noch – davon drei Brocken. Doch bevor die letzten drei Highlights anstehen, geht es diesen Samstag in heimischer Halle gegen Liga-Schlusslicht Hemmingen. Trotz der klaren Rollenverteilung wird es für die Zuschauer interessant. Insgesamt werden drei Abwehrspieler in der Halle stehen, wodurch sehenswerte Ballwechsel vorprogrammiert sind! Also vorbeikommen lohnt sich…wie sonst auch!







Spielvorschau Oberliga Nord-West


(18.03.2019, Gepostet von: Michael Gastes, Autor: Helge Hartmann , Foto(s) von: www.ihr-shooting.de)


Sa. 23.03.2019 um 18:00 Uhr
MTV Eintracht Bledeln gegen SC Hemmingen
Mit Hemmingen kommt einer der diesjährigen vier Aufsteiger aus der Verbandsliga neu dazu und sorgt mit der Nummer 1 Otto und der Nummer 3 Hehmann für eine weitere Flutung der Liga mit Abwehrspielern. Darüber hinaus läuft das Team neben Ceylan auf Position Nummer 6 mit den drei erfahrenen Routiners Schreiber (Pos. 2), Scholz (Pos. 4) und Gottschlich (Pos. 5) auf. Damit hat das Sextett im Vergleich zur Verbandsliga-Saison keine personelle Verstärkung rekrutiert und befindet sich ohne verwertbaren Zähler aus der Herbstserie mitten im Abstiegskampf. Bledeln ist dadurch haushoher Favorit in dieser Partie. Alles andere als ein deutlicher Sieg wäre ein Überraschung, obwohl man im Tischtennis mit solchen Aussagen durchaus vorsichtig sein muss, denn Überraschungen gibt es in dieser Sportart immer.



Das gegnerische Team in der Übersicht:
Rg. Q-TTR Name, Vorname
1.1 2043 Otto, Niklas
1.2 1936 Schreiber, Stefan
1.3 1957 Hehmann, Guido
1.4 1932 Scholz, Martin
1.5 1886 Gottschlich, Claus
1.6 1909 Ceylan, Serdal


Zum Vergleich unser Team in der Übersicht:
Rg. Q-TTR Name, Vorname
1.1 2208 Beismann, Lars
1.2 2187 Dohrmann, Yannick
1.3 2099 Rupp, Hannes
1.4 2023 Fricke, Tim
1.5 1986 Giebenrath, Robert
1.6 1975 Schleinitz, Matthias
2.1 1986 Westphal, Thomas
2.2 1970 Coco, Andre
2.3 1993 Meisner, Dennis


Bildquelle: ihr-shooting.de, Mike Wiegmann
Bild: Hannes Rupp ist seit Jahren Bledeln stärkstes Eigengewächs








Spielvorschau Oberliga Nord-West


(11.03.2019, Gepostet von: Michael Gastes, Autor: Helge Hartmann , Foto(s) von: www.ihr-shooting.de)


Sa. 16.03.2019 um 18:00 Uhr
MTV Eintracht Bledeln gegen Torpedo Göttingen


Bei Torpedo Göttingen gab es personell keine Veränderung zur vergangenen Saison. Lediglich der Youngstar des Teams, Bjarne Kreißl, ist an Position 2 gerutscht, wodurch Torben Teuteberg in das untere Paarkreuz verfrachtet wurde. Auch hier kann durch die steigende Spielstärke von Kreißl und Teuteberg durchaus von einem starken Team gesprochen werden, welches sehr unangenehm für Bledeln werden könnte. Unverändert bleibt bei Göttingen die Nummer 1 mit der Gummiwand Holzendorf. Der „Beamer“ Kösterelioglu spielt seit der Rückrunde nun an Nr. 3.



Das gegnerische Team in der Übersicht:
Rg. Q-TTR Name, Vorname
1.1 2130 Holzendorf, Jan
1.2 2038 Kreißl, Bjarne
1.3 1993 Kösterelioglu, Ahm. (TUR)
1.4 1991 Koch, Julian
1.5 1973 Teuteberg, Torben
1.6 1972 Schönknecht, Maik


Zum Vergleich unser Team in der Übersicht:
Rg. Q-TTR Name, Vorname
1.1 2208 Beismann, Lars
1.2 2187 Dohrmann, Yannick
1.3 2099 Rupp, Hannes
1.4 2023 Fricke, Tim
1.5 1986 Giebenrath, Robert
1.6 1975 Schleinitz, Matthias


Bildquelle: ihr-shooting.de, Mike Wiegmann
Bild: Tim Fricke ist nicht nur im Tischtennis auf Erfolgskurs, auch im Fußball möchte er mit Bavenstedt in die Verbandsliga aufsteigen.








„Mr. Bovenden“ sticht erneut zu


(25.02.2019, Gepostet von: Michael Gastes, Autor: Lukas Duda )


Ihm wird gerne nachgesagt, dass er in seinen Einzeln jeweils immer nur 1:1 spielen kann. Gegen den Bovender SV bewies Bledelns Nummer 4, Constantin Mago, wie schon im Hinspiel seinen Kritikern das Gegenteil. Beim gerechten 8:8 blieb Mago neben Dennis Meisner und Jens Obst in seinen Einzeln ungeschlagen und trug einen großen Anteil zur erneuten Punkteteilung beider Mannschaften bei.


MTV Eintracht Bledeln II – Bovender SV 8:8 (31:27).



Bereits im Hinspiel legten die Bledelner einen Fehlstart hin und mussten einen 1:4 Rückstand hinterherlaufen. Gleiches passierte auch in eigener Halle, ehe die spielstarken Meisner, Mago und Obst auf 4:4 ausglichen. Die Führung wechselte danach ständig, wobei in der zweiten Einzelrunde der glatte 3:0-Sieg von Bledelns Youngster Kevin Matthias gegen Nils Hollung sicherlich als Überraschung zu zählen war. „Auch in der zweiten Hälfte konnten wir uns auf Constantin „Mr.Bovenden“ Mago verlassen, der neben Dennis und Jens einen Sahnetag erwischte“, lobte Teamkollege Thomas Westphal. Dieser blieb, wie auch Lukas Duda an diesem Tag sieglos in den Einzeln.
„Am Ende des Tages war das Unentschieden gerecht. Die Gäste sind ein sympathischer Gegner. Wir hoffen auf deren Verbleib in unserer Liga“, würde sich Westphal auch in der kommenden Saison packende Duelle gegen den Bovender SV wünschen.


Punkte für Bledeln: Westphal/Mago, Matthias, Meisner (2), Mago (2), Obst (2).


Gegen den Bovender SV hat er immer gut lachen: Constantin Mago.








Bledelner konzentrieren sich auf die Torpedos


(21.02.2019, Gepostet von: Michael Gastes, Autor: Quelle Hildesheimer-Allgemeine.de )








Schnelle Angelegenheit gegen die Jägermeister-Stadt


(19.02.2019, Gepostet von: Michael Gastes, Autor: Robert Giebenrath , Foto(s) von: www.ihr-shooting.de)


In gerade mal 1,5 Stunden war das Spiel der ersten Herrenmannschaft gegen die Gäste aus Wolfenbüttel dann auch schon wieder vorbei. Insgesamt hat der Tabellenführer dabei nur 4 Sätze abgegeben. In diesem Zusammenhang ist jedoch anzumerken, dass die Nummer 2 der Gäste, Nick Holland, aus gesundheitlichen Gründen nicht mit anreiste, sodass Horst Haux auf dem Papier, jedoch nicht in spielerischer Gestalt nachrückte. Dementsprechend gingen ein Doppel und ein Einzel kampflos an Bledeln.


Und auch in den übrigen Spielen gab es wenig Gegenwehr von Wolfenbüttel. Hervorzuheben ist an dieser Stelle wieder die brillante Vorstellung von Yannick Dohrmann gegen Abwehrass Sven Arnhardt. Dabei zeigte Yannick den rund 80 anwesenden Zuschauern einmal mehr, wie ein Spiel gegen Abwehr auszusehen hat und frühstückte Arnhardt mit 11:5, 11:3, 11:5 ab.


Jetzt stehen für den MTV Bledeln drei Wochen Regeneration und Training auf dem Programm bevor am 16.03. um 18 Uhr in heimischer Halle gegen Torpedo Göttingen aufgeschlagen wird. Im Wochentakt werden ab diesem Tag die verbleibenden fünf Spiele absolviert. Nach aktuellem Tabellenstand reichen Bledeln dabei 3 Siege aus den 5 Spielen, um das langersehnte Ziel der Meisterschaft safe einzutüten. Entsprechend freuen wir uns auf diverse Vormerkungen in den Kalendern, um uns auch in den verbleibenden Spielen zu unterstützen und ins Ziel zu tragen.







Liveticker/Livestream MTV Eintracht Bledeln - MTV Wolfenbüttel


(12.02.2019, Gepostet von: Helge Hartmann, Autor: Helge Hartmann , Foto(s) von: Mike Wiegmann / ihr-shooting.de)


Oberliga Nord-West
Samstag 16.02.2019 um 18:00 Uhr


Der aktuelle Spielstand kann Samstag ab 18 Uhr live mit verfolgt werden auf tischtennis-bledeln.de in der Rubrik "Live - Liveticker":



https://tischtennis-bledeln.de/livetickersel


Weiterhin ist ein Livestream der Begegnung geplant.


Graphikdesign: Dieter Hillebrecht








Spannender ist schwer!


(12.02.2019, Gepostet von: Helge Hartmann, Autor: Robert Giebenrath , Foto(s) von: Helge Hartmann)


Nachbericht Marklohe – Bledeln 7:9


Am Samstag 09.02.2019 stand die Vorentscheidung im Kampf um die Oberliga-Meisterschaft in Marklohe an. Dabei hat es der MTV Eintracht Bledeln nach der 8:3 Führung noch mal ordentlich spannend gemacht!


Es war das absolute Spitzenspiel der diesjährigen Oberliga – Bledeln als Nummer 1 mit einem Minuspunkt gegen Marklohe als Nummer 2 mit drei Minuspunkten. Mit einem Sieg könnte ein voraussichtlich ausreichendes Sicherheitspolster für die Regionalliga-Planung erreicht sein. Bei einer
Niederlage würde es noch mal so richtig unangenehm werden. So viel vorab zur Ausgangslage.


Aber mit dieser Spannung nicht genug – schon bei der Anreise war es bis zu einem gewissen Punkt ungewiss, ob Yannick Dohrmann und Robert Giebenrath es pünktlich zu Spielbeginn in die Halle schaffen würden. Eine Baustellensperrung auf dem Weg von Göttingen nach Hannover sorgte für einen Eimer voller Schweißperlen. Schlussendlich konnte jedoch durch eine geschickte Kombination aus ICE und Bledelner Fan-Eskorte 15 Minuten vor Spielbeginn in Marklohe aufgeschlagen werden. Somit ging es dann doch vollzählig zu siebt in die Begrüßung vor den insgesamt rund 200 Zuschauern.


In den Eingangsdoppeln lieferte vor allem die Kombination Beismann/Schleinitz so richtig ab und konnte das Doppel 1 der Heimmannschaft Buch/Marek stürzen. Und auch Dohrmann/Rupp brachten ihr Spiel sicher ins Ziel. Zusammen mit der Niederlage von Fricke/Coco gegen das stark aufspielende Duo aus Marschke/Kamischke ging Bledeln also mit einer 2:1 Führung in die Einzelpartien. Und dort wurde auf höchstem Niveau gleich mal so richtig nachgelegt. Sowohl das obere Paarkreuz mit Yannick Dohrmann und Lars Beismann als auch die Mitte mit Tim Fricke und Hannes Rupp konnten allesamt ihre Spiele nach Hause bringen, wodurch der MTV gleich mal mit 6:1 in Führung sprintete.


Im unteren Paarkreuz musste sich Matthias Schleinitz dann gegen den stark aufspielenden Show-Spieler Kamischke geschlagen geben. Robert Giebenrath konnte jedoch sein Einzel gegen Dennis Lau souverän gewinnen. Also lautete der Spielstand nach Runde 1: 7:2 für Bledeln.


Nachdem die zweite Einzelrunde mit einer Niederlage von Lars Beismann und einem Sieg von Yannick Dohrmann startete, war der Drops mit 8:3 eigentlich schon gelutscht. Doch der Tischtennis-Sport sollte noch einmal beweisen, was passiert, wenn man sich zu früh schon sicher fühlt.


Marklohe mit unfassbarer Aufholjagd!


Mit der 8:3 Führung warteten sowohl die 30 mitgereisten bledelner Fans als auch die beteiligten Spieler des MTV nur noch auf den erlösenden neunten Punkt – doch dieser wollte einfach nicht kommen. Nachdem Hannes Rupp und Tim Fricke sich Niko Marek und Thilo Marschke geschlagen geben mussten, wurde es im unteren Paarkreuz noch mal hitzig.


Robert Giebenrath hatte André Kamischke im ersten Satz fest im Griff und auch Matthias Schleinitz ging am Nachbartisch mit 2:0 gegen Lau in Führung. Doch auch hier wehrte sich Marklohe noch mal extrem. Kamischke brachte mit Jubelschreien Robert Giebenrath zur Weißglut, wodurch hitzige Wortgefechte die Stimmung in der gesamten Halle noch mal so richtig befeuerten. In diesem adrenalingeladenen Spiel drehte Kamischke das Spiel zu seinen Gunsten. Und so tat es ihm sein Kollege Dennis Lau gleich und erkämpfte sich ebenfalls noch einen Sieg. Somit wurde aus einem 8:3 ein 8:7 und es ging ins Abschlussdoppel.


Die ganze Halle schaute also gespannt auf das alles entscheidende Duell der Einser-Doppel. Im ersten Satz gab es dann gleich das nächste mentale Brett – Yannick und Hannes gingen mit 10:5 in Führung und ließen sich dann doch noch mit 11:13 die Butter vom Brot nehmen. Ein Déjà-vu an das Abschlussdoppel vor zwei Jahren in Marklohe. Doch die Beiden bewiesen ein starkes Nervenkostüm und sicherten sich den zweiten Satz, bevor im dritten Durchgang sogar die Rache gelang und das 6:10 in ein 12:10 verwandelt wurde. Im vierten Satz ließen die beiden dann – erstaunlicherweise im Hinblick auf den Gesamtverlauf – nichts mehr anbrennen und tüteten den so befreienden Matchball ein.


Die Box wurde gestürmt und die Mannschaft lag sich in den Armen – die größte Hürde auf dem Weg zur Meisterschaft ist genommen!


 


 







Nachbericht Marklohe – Bledeln 7:9


(11.02.2019, Gepostet von: Michael Gastes, Autor: Robert Giebenrath )


Spannender ist schwer!


Am vergangenen Samstag stand die Vorentscheidung im Kampf um die
Oberliga-Meisterschaft in Marklohe an. Dabei hat es der MTV Eintracht Bledeln nach der 8:3 Führung noch mal ordentlich spannend gemacht!


Es war das absolute Spitzenspiel der diesjährigen Oberliga – Bledeln als
Nummer 1 mit einem Minuspunkt gegen Marklohe als Nummer 2 mit drei
Minuspunkten. Mit einem Sieg könnte ein voraussichtlich ausreichendes
Sicherheitspolster für die Regionalliga-Planung erreicht sein. Bei einer
Niederlage würde es noch mal so richtig unangenehm werden. So viel vorab zur
Ausgangslage.


Aber mit dieser Spannung nicht genug – schon bei der Anreise war es bis zu einem gewissen Punkt ungewiss, ob Yannick Dohrmann und Robert Giebenrath es pünktlich zu Spielbeginn in die Halle schaffen würden. Eine Baustellensperrung auf dem Weg von Göttingen nach Hannover sorgte für einen Eimer voller Schweißperlen. Schlussendlich konnte jedoch durch eine geschickte Kombination aus ICE und Bledelner Fan-Eskorte 15 Minuten vor Spielbeginn in Marklohe aufgeschlagen werden. Somit ging es dann doch vollzählig zu siebt in die Begrüßung vor den insgesamt rund 200 Zuschauern.


In den Eingangsdoppeln lieferte vor allem die Kombination Beismann/Schleinitz
so richtig ab und konnte das Doppel 1 der Heimmannschaft Buch/Marek stürzen.
Und auch Dohrmann/Rupp brachten ihr Spiel sicher ins Ziel. Zusammen mit der Niederlage von Fricke/Coco gegen das stark aufspielende Duo aus Marschke/Kamischke ging Bledeln also mit einer 2:1 Führung in die Einzelpartien.


Und dort wurde auf höchstem Niveau gleich mal so richtig nachgelegt. Sowohl das obere Paarkreuz mit Yannick und Lars als auch die Mitte mit Tim und Hannes konnten allesamt ihre Spiele nach Hause bringen, wodurch der MTV gleich mal mit 6:1 in Führung sprintete.


Im unteren Paarkreuz musste sich Matti Schleinitz dann gegen den stark aufspielenden Show-Spieler Kamischke geschlagen geben. Robert Giebenrath konnte jedoch sein Einzel gegen Dennis Lau souverän gewinnen. Also lautete der Spielstand nach Runde 1: 7:2 für Bledeln.


Nachdem die zweite Einzelrunde mit einer Niederlage von Lars und einem Sieg von Yannick startete, war der Drops mit 8:3 eigentlich schon gelutscht. Doch unser schöner Tischtennis-Sport sollte uns noch einmal so richtig beweisen was passiert, wenn man sich zu früh schon sicher fühlt.


Marklohe mit unfassbarer Aufholjagd


Mit der 8:3 Führung warteten sowohl die rund 40 mitgereisten bledelner Fans als auch die beteiligten Spieler des MTV nur noch auf den erlösenden neunten Punkt – doch dieser wollte einfach nicht kommen. Nachdem Hannes und Tim sich dann Niko Marek und Thilo Marschke geschlagen geben mussten, wurde es im unteren Paarkreuz noch mal richtig hitzig.


Robert hatte den bekanntermaßen sehr lauten André Kamischke im ersten Satz fest im Griff und auch Matti ging am Nachbartisch mit 2:0 gegen Lau in Führung. Doch auch hier wehrte sich Marklohe noch mal extrem. Kamischke brachte mit Jubelschreien abseits des Reglements Robert zur Weißglut, wodurch hitzige Wortgefechte die Stimmung in der gesamten Halle noch mal so richtig befeuerten. In diesem adrenalingeladenen Spiel hatte Kamischke sich in seinem Element befindend auch die bessere Form und drehte das Spiel zu seinen Gunsten. Und so tat es ihm sein Kollege Dennis Lau gleich und erkämpfte sich ebenfalls noch einen Sieg. Somit wurde aus einem 8:3 ein 8:7 und es ging ins Abschlussdoppel.


Die ganze Halle schaute also gespannt auf das alles entscheidende Duell der Einser-Doppel. Im ersten Satz gab es dann gleich das nächste mentale Brett – Yannick und Hannes gingen mit 10:5 in Führung und ließen sich dann doch noch mit 11:13 die Butter vom Brot nehmen. Ein Déjà-vu an das Abschlussdoppel vor zwei Jahren in Marklohe. Doch die Beiden bewiesen ein starkes Nervenkostüm und sicherten sich den zweiten Satz, bevor im dritten Durchgang sogar die Rache gelang und das 6:10 in ein 12:10 verwandelt wurde. Im vierten Satz ließen die beiden dann – erstaunlicherweise im Hinblick auf den Gesamtverlauf – nichts mehr anbrennen und tüteten den so befreienden Matchball ein. Die Box wurde gestürmt und die Mannschaft lag sich in den Armen – die größte Hürde auf dem Weg zur Meisterschaft ist genommen! Selbstredend wurde der Sieg anschließend ausgiebig zelebriert. Anzumerken ist, dass sich die beiden Mannschaften beim Feiern jedoch nichts nehmen und es hier auf ein absolutes Unentschieden hinausläuft.


Ein großes Dankschön geht raus an alle mitgereisten Fans, die uns den Rücken gestärkt und diesen Sieg möglich gemacht haben – auch durch die logistische Unterstützung vor Beginn des Spiels! Ihr seid die Besten!







Vorentscheidung in der Oberliga-Meisterschaft


(04.02.2019, Gepostet von: Michael Gastes, Autor: Helge Hartmann , Foto(s) von: www.ihr-shooting.de)


Am Sa. 09.02.2018 ab 17 Uhr wird im Tischtennis-Auswärtsspiel in Marklohe eine Vorentscheidung in der Meisterschaft der Oberliga Nord-West erwartet.
Der MTV Eintracht Bledeln rangiert derzeit mit einem Minuszähler auf Platz 1 der Tabelle, während der SC Marklohe mit drei Minuszählern auf Platz 2 rangiert. Ein Sieg muss her für die Bledelner, damit die Meisterschaft nicht wieder unnötig spannend wird.
Der MTV Eintracht Bledeln kämpft nunmehr im vierten Jahr in Folge um den Regionalligaaufstieg. Die letzten Jahre wurde immer knapp der Aufstieg verpasst, da in den entscheidenden Spielern nicht selten das Verletzungspech zuschlug. Dieses Jahr sieht es aber nun besser aus, als in den Vorjahren. Die Spieler sind derzeit alle gesund und auf dem Papier sind die Bledelner Titelfavorit.
Zu Beginn dieser Saison wurde in der 3. Saison in Folge eine neue Nummer 1 verpflichtet, ohne dass ein Spielerabgang zu verzeichnen war. Die Bledelner Mannschaft hat dadurch inzwischen eine Spielstärke erreicht, mit der man in der Regionalliga den Teams ab Tabellenplatz 4 Paroli bieten könnte. Ob der Auswärtssieg in Marklohe gelingt, hängt entscheidend von der Tagesform der einzelnen Spieler ab und wie viele Bledelner Fans den Weg nach Marklohe auf sich nehmen, um als 7. Mann den Rücken der Spieler zu stärken.



Bledeln stellt sich vor mit:
Pos. TTR Spieler
1.1 2208 Beismann, Lars
1.2 2187 Dohrmann, Yannick
1.3 2099 Rupp, Hannes
1.4 2023 Fricke, Tim
1.5 1986 Giebenrath, Robert
1.6 1975 Schleinitz, Matthias


Das Team von Marklohe möchte dagegen halten mit:
1.1 2187 Buch, Florian
1.2 2097 Matthias, Niklas
1.3 2042 Marek, Nikolai
1.4 2010 Marschke, Thilo
1.5 1997 Tinzmann, Sebastian
1.6 1942 Kamischke, Andre








Bledelns Legende Sven Tappert macht den Sieg perfekt


(27.01.2019, Gepostet von: Michael Gastes, Autor: Lukas Duda )


Ohne den an einer Grippe erkrankten Kevin Matthias reiste die Bledelner Oberliga-Reserve zum ersten Auswärtsspiel nach Neuhaus. Ersetzt wurde der Youngster durch Bledelns Tischtennislegende Sven Tappert, welcher sich in Topform präsentierte und zwei wichtige Fünfsatzsiege zum 9:6 Erfolg beitrug. Ebenfalls gut aufgelegt war bei der Rückrundenpremiere Jens Obst, welcher in Doppel und Einzel ungeschlagen blieb.


SSV Neuhaus – MTV Eintracht Bledeln II 6:9 (28:33).



Auch die Gastgeber gingen angeschlagen ins Spiel, fehlten mit Gabor Nagy (Schulterverletzung), Tobias Nehmsch (beruflich verhindert) und Dominik Haag (privat verhindert) gleich drei etatmäßige Spieler. Somit standen für die Gäste von Beginn an die Chancen auf einen Auswärtssieg nicht schlecht. In der ersten Einzelrunde gingen gleich drei Fünfsatzspiele an den MTV und man führte mit den Doppeln zusammen mit 6:3. Das starke obere Paarkreuz der Gastgeber mit Serkan Ceylan und Niklas Beliaev konnte dann aber auf 6:5 verkürzen, ehe Bledelns Constantin Mago etliche Matchbälle nicht verwerten konnte. Somit glich Neuhaus Stefan Kohl auf 6:6 aus. Am Ende präsentierten sich aber Jens Obst gegen Björn Dörrheide, Lukas Duda gegen Enrico Hentschel und Sven Tappert gegen Bernd Hilbig nervenstark und machten durch drei Einzelerfolge den Sieg perfekt.
„Besonders loben muss man den ungeschlagenen Jens Obst und unseren Oldie Sven Tappert. Sven hat in beiden Partien die Nerven behalten und als Edeljoker geglänzt“, lobte Lukas Duda seinen Mannschaftskollegen.


Punkte für Bledeln: Meisner/Mago, Obst/Duda, Meisner, Mago, Obst (2), Duda, Tappert (2).


Hatte sich das Siegesbier redlich verdient: Bledelns erfolgreicher Ersatzmann Sven Tappert.








Halle in Bledeln im Dunkeln


(22.01.2019, Gepostet von: Michael Gastes, Autor: Michael Gastes , Foto(s) von: Michael Gastes)


Dies lag aber nicht an der alten Beleuchtung oder gar an einem Stromausfall. Nein, es fand das erste Schwarzlichtturnier für die Jugend in Bledeln statt. Bevor es losging wurden die Tischkanten und die Schläger mit grünem Neonklebeband präpariert was einen sehr tollen Lichteffekt brachte. Gespielt wurde mit orangefarbenen Bällen, die im Schwarzlicht auch gut zur Geltung kamen. Insgesamt nahmen 14 Teilnehmer an diesem Turnier teil. Gespielt wurde zunächst in zwei Gruppen. Danach ging es direkt um die Platzierungen.
Schließlich konnte sich Rouven im Finale gegen Elias durchsetzen. Im Spiel um Platz drei gewann Maurice in einem spannenden Match knapp gegen Max.





+8



Nachbericht Oldenburg und Badenstedt – Bledeln 1:9, 3:9


(15.01.2019, Gepostet von: Michael Gastes, Autor: Robert Giebenrath )


Solider Rückrundenstart für den MTV Eintracht Bledeln


Nach den Weihnachtsgänsen stieg die erste Herrenmannschaft aus Bledeln am vergangenen Wochenende direkt mit zwei Auswärtsspielen in die Rückrunde ein. Dabei wurden in Oldenburg und Badenstedt zwei Pflichtsiege eingefahren – wenn auch nicht alles ganz glatt über die Bühne ging.


Am Samstag startete die Rückrunde mit einer langen Anreise nach Oldenburg. Im letzten Hinrundenspiel konnte das Oldenburger Team noch mit 9:0 vor heimischer Kulisse in Rekordzeit abgefrühstückt werden. Offen kommuniziert, setzten sich die Oldenburger das Ziel mindestens einen Punkt zu holen und über 1,5 Std. Spielzeit zu verzeichnen. Und diese Ziele sollten beide erreicht werden. Direkt in den Eingangsdoppeln mussten Beismann/Giebenrath der Kombination aus Schulz/Stang gratulieren. Und auch das Doppel 3 mit Fricke/Meißner hatte zwei Matchbälle gegen sich – konnte sich dann jedoch mit 12:10 im Entscheidungssatz über die Ziellinie retten. In den weiteren Einzelpartien gab es noch drei umkämpfte 5. Satz Matches – alle samt mit dem besseren Ende für Bledeln. Somit stand das leicht holprige Endergebnis von 9:1. Im Endeffekt haben also beide Mannschaften ihr Ziel erreicht.


Am Sonntag ist die gesamte erste Herrenmannschaft nach gemeinsamen (und von unvermeidbaren Lebensmittelanschlägen geprägten ) Frühstück zu siebt in Badenstedt einmarschiert. Nach einem 2:1 Doppeleinstieg zeigte sich im oberen Paarkreuz dann ein seltenes Bild: unsere Nummer 1 Lars Beismann wurde von seinem Gegner Jan-Helge Petri geradezu beherrscht und hatte mit glatt 0:3 das Nachsehen. Am Nachbartisch konnte sich Yannick Dohrmann gegen den stark agierenden Youngstar Michael Orhan mit 3:2 durchsetzen. In der Mitte hatte dann Tim Fricke die harte Aufgabe des sich in sensationeller Form befindenden David Salim. Es sah lange so aus als wäre Tim dieser auch gewachsen, da seine Leistung an seine Topform von vor 1,5 Jahren erinnerte. Leider zog Tim im Entscheidungssatz mit 11:13 den Kürzeren – Schade! Hannes Rupp hatte daneben gegen Paskalev überhaupt keine Mühe und fertigte diesen durchweg überlegen ab. Im unteren Paarkreuz lief Badenstedt neben Jan Hüper, welcher Matti Schleinitz gratulieren musste, ersatzgeschwächt mit Mühlhause aus der 7. Herrenmannschaft auf. Erwartungsgemäß war Robert Giebenrath mit diesem eher unterfordert. In der zweiten Einzelrunde tüteten dann Lars, Yannick und Hannes ihre Spiele jeweils zum 9:3 Gesamtsieg ein.


Parallel konnte unser Titelfeind Nr. 1 – Marklohe – leider mit 9:7 gegen den MTV Jever gewinnen. Somit bleibt Bledeln unverändert mit einem Negativ-Zähler an der Spitze; dicht gefolgt von Marklohe mit zu 3 Punkten. Und genau dieses Spitzenduell ist die nächste Partie! Am 09.02. geht es um 17 Uhr in Marklohe zur Sache! Da dies eine kleine Vorentscheidung sein kann, hoffen wir auf zahlreiche Unterstützung aus dem Bledelner Fanlager, um gegen die Markloher Kulisse anzukommen und am besten schlussendlich 2 Punkte zu zelebrieren!







MTV Bledeln - Weihnachtsturnier der Jugend


(30.12.2018, Gepostet von: Michael Gastes, Autor: Michael Gastes , Foto(s) von: Michael Gastes)


Am letzten Wochenende vor Weihnachten fand wieder das traditionelle Weihnachtsturnier der Jugend statt. Mit 13 Teilnehmer im Alter von 5 bis 13 Jahren war das Turnier sehr gut besucht. Allerdings ging es bei dem Turnier nicht um Gewinnsätze, Top Spin oder Unterschnittaufschläge. Diesmal waren Geschicklichkeit im Umgang mit Bällen und/oder Schlägern gefragt und ab und an auch ein bisschen Glück. An fünf Stationen mit klangvollen Namen wie Pusteblume, Schießbude oder Blinde Kuh konnten Punkte gesammelt werden. Am meisten Punkte sammelte Rouven und belegte somit den ersten Platz gefolgt von Jannik und Elias. Bei der Schätzaufgabe musste man die Richtige Anzahl an Weingummi Cola Flaschen in einem Glas erraten und konnte selbiges gewinnen. Collin, der jüngste Teilnehmer an diesem Tag war am nächsten dran und nahm freudestrahlend seinen Gewinn entgegen.





+4



Herzlichen Glückwunsch, Kevin Matthias


(20.12.2018, Gepostet von: Michael Gastes, Autor: Helge Hartmann , Foto(s) von: Quelle TTVN)


Schüler A Landesmeister 2018
Quellle: TTVN







Bledeln macht kurzen Prozess


(13.12.2018, Gepostet von: Michael Gastes, Autor: Hildesheimer-Allgemeine )


Quelle: www.Hildesheimer-Allgemeine.de







Ungeschlagener Dennis Meisner sichert den vierten Tabellenplatz


(13.12.2018, Gepostet von: Michael Gastes, Autor: Lukas Duda , Foto(s) von: www.ihr-shooting.de)


Mit 10:8 Punkten und dem vierten Tabellenplatz beendete die Bledelner Oberliga-Reserve am letzten Wochenende die Hinrunde. Damit ist man schon nach der ersten Saisonhälfte dem Klassenerhalt sehr nah gekommen, da es im neuen Jahr schon mit dem Teufel zu gehen müsste, wenn der sechs Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsplatz noch schrumpfen würde. Das Team von Mannschaftsführer Dennis Meisner kann also beruhigt in die Feiertage um Weihnachten und Sylvester gehen. In den letzten drei Partien holte man drei Punkte, wobei der Kapitän selbst ungeschlagen überragte.


MTV Eintracht Bledeln II – SV Union Salzgitter II 9:4 (33:18).
Gegen den Tabellenletzten ließ man nichts anbrennen und dominierte die Partie von Beginn an. Nach der 5:1 Führung konnten die Gäste zwar nochmal Mut schöpfen und verkürzten auf 5:4, danach zogen die Gastgeber aber wieder davon und siegten souverän. Thomas Westphal, Andre Coco und Dennis Meisner blieben in ihren Einzeln ungeschlagen und trugen den Hauptteil zum ungefährdeten Heimsieg bei.
Punkte für Bledeln: Westphal/Mago, Meisner/Obst, Westphal (2), Coco (2), Meisner (2), Mago.


TTV 2015 Seelze – MTV Eintracht Bledeln II 9:5 (30:23).
Gegen den Tabellenführer reiste man ohne den verletzten Kevin Matthias an und auch Andre Coco war privat verhindert. Dadurch war man beim Spitzenteam aus Seelze von Beginn an deutlich geschwächt, sodass man schon nach den Doppeln mit 0:3 zurücklag. Der drohenden Niederlage wiedersetzte sich erneut Dennis Meisner am stärksten, der ins obere Paarkreuz aufrutschen musste und gegen Seelzes Jan Wassermann und Nils Lohmann die Oberhand behielt. „Leider konnten wir dem übermächtigen unteren Paarkreuz um Ron Fiedler und Janis Hansen nichts entgegensetzten. Mit voller Truppe wäre hier aber sicherlich mehr drin gewesen“, erklärte Meisner.
Punkte für Bledeln: Westphal, Meisner (2), Mago, Obst.


MTV Eintracht Bledeln II – SV Arminia Hannover 8:8 (35:26).
Allein das Satzverhältnis zeigt, dass die Gastgeber dieses Mal den Sieg liegen ließen. Führungen von 5:2, 6:3 und 8:6 konnte man aber nicht ins Ziel bringen. Besonders ärgerlich war die Niederlage von Jens Obst gegen Thorben Kühne, welcher in einem hochklassigen Spiel eine 9:3 und 10:6 Führung im Entscheidungssatz nicht nutzen konnte. Bei der Arminia blieb Kühne neben Christos Iliadis in den Einzeln unbesiegt. bei der Eintracht nur Dennis Meisner. Der Mannschaftsführer baute damit seine Bilanz auf 15:3 Siege aus und war bei den Bledelner der Spieler der Hinrunde.
„Natürlich wollten wir zum Abschluss des Jahres nochmal gewinnen, aber mit den 10:8 Punkten können wir mehr als zufrieden sein. Unser Youngster Kevin Matthias hat mit seiner 7:5 Bilanz im oberen Paarkreuz den nächsten Schritt gemacht und wir haben uns wieder mal als eine richtige Einheit präsentiert. Ich bin mir sicher, dass wir in der Rückrunde mit dem Abstiegskampf nichts mehr zu tun haben werden“, bilanzierte Meisner die Hinrunde selbstbewusst.
Punkte für Bledeln: Westphal/Mago, Meisner/Obst, Westphal, Meisner (2), Mago, Obst, Duda.


Blieb in den letzten drei Partien ungeschlagen: Bledelns Mannschaftsführer Dennis Meisner







Ein Quickie zum Hinrunden-Abschluss


(11.12.2018, Gepostet von: Michael Gastes, Autor: Robert Giebenrath )


Am vergangenen Samstag hatte die erste Herrenmannschaft der Eintracht aus Bledeln ihr letztes Hinrundenspiel gegen die Mannschaft aus Oldenburg. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung gelang es dabei die Gäste nach nur 1,5 Stunden und mit lediglich drei gewonnenen Sätzen auf die Heimreise zu schicken.



Zu benennen ist, dass das Oldenburger Team am selben Tag zuvor schon in Algesdorf aufgelaufen ist und auch dort schon ein 1:9 kassieren musste. Nichtsdestotrotz waren schöne Ballwechsel gegen die teils unorthodoxen Spielsysteme dabei. An dieser Stelle ist vor allem der knappe 5. Satz-Sieg von Hannes Rupp gegen den sich im Wesentlichen in der Ballabwehr befindenden Benjamin Ohlrogge hervorzuheben. Dieses Spiel war eine richtige Schlacht, in der Hannes des Öfteren den Anschein einer Beatmungsnotwendigkeit machte – am Ende jedoch mit 11:7 im Entscheidungssatz die einzige Möglichkeit der Gäste auf einen Punkt doch unterbinden konnte.


Jetzt geht es für den MTV Bledeln gemütlich als Herbstmeister mit verhältnismäßig komfortabler Führung auf Marklohe in die wohlverdiente Weihnachtszeit bevor in gut einem Monat bereits wieder das erste Rückrundenspiel wieder gegen Oldenburg stattfindet. Wir sind gespannt, wie das Spiel ohne den berüchtigten bledelner Heimvorteil verläuft.


Bis dahin wünscht euch die gesamte Mannschaft ein frohes Fest und wundervolle Tage im Kreise eurer Liebsten!








Spielvorschau Oberliga Nord-West


(03.12.2018, Gepostet von: Michael Gastes, Autor: Helge Hartmann )


Beobachtet man das Team aus Oldenburg in den vergangenen Jahren, kann man dieses als klassische Fahrstuhl-Mannschaft bezeichnen. Nach dem Abstieg vor zwei Jahren gelang dem Verein der direkte Wiederaufstieg in Liga 5. Mit leicht veränderter Truppe im unteren Paarkreuz, weist das Team an Position 1 einen Reservespieler aus – Sebastian Door. Sofern dieser in wichtigen Spielen eingesetzt wird, kann Door mit seiner hochklassigen Erfahrung und dem unmenschlichen Ballgefühl sicher für den ein oder anderen wichtigen Punkt sorgen. Ansonsten hat sich Oldenburg auf dem Papier hinsichtlich der Spielstärke im Vergleich zu vor zwei Jahren nicht wesentlich verändert.
Im Team der Oldenburger befindet sich mit Hendrik Z'dun der Mitbegründer des Start-Up´s "Fan12", der den Online-Shop der Bledelner Eintracht unter https://mtv-bledeln.fan12.de/ betreibt. Einfach mal reinschauen und Fanschal und Fahne der Bledelner Eintracht kaufen!



Das gegnerische Team in der Übersicht:
Rg. Q-TTR Name, Vorname
1.1 2092 Door, Sebastian RES
1.2 2023 Schulz, Nico
1.3 2012 Stang, Andre
1.4 1979 Z'dun, Hendrik
1.5 1943 Ohlrogge, Benjamin
1.6 1918 Bock, Daniel
1.7 1852 Appeldorn, Jan-Chr.


Zum Vergleich unser Team in der Übersicht:
Rg. Q-TTR Name, Vorname (Nat.) Lizenz-Nr. Status
1.1 2187 Beismann, Lars 2210960252
1.2 2169 Dohrmann, Yannick 2210960244
1.3 2070 Rupp, Hannes 2210960137
1.4 2016 Giebenrath, Robert 2210960237
1.5 2011 Fricke, Tim 2210960238
1.6 1996 Schleinitz, Matthi.
2.1 2028 Westphal, Thomas
2.2 1983 Coco, Andre








Oberliga gegen 1. Kreisklasse


(29.11.2018, Gepostet von: Michael Gastes, Autor: Quelle: Hildesheimer-Allgemeine.de )








Herbstmeisterschaft safe eingetütet!


(27.11.2018, Gepostet von: Michael Gastes, Autor: Robert Giebenrath )


Am vergangenen Samstag konnte die Eintracht aus Bledeln gegen das dezimierte Badenstedter Team mit 9:1 gewinnen und somit die Herbstmeisterschaft perfekt machen.


Die Badenstedter schlagen sich aktuell solide in der Oberliga, sodass vor allem die Abwesenheit der Nummer 2, Jan Helge Petri, dem Sextett aus Bledeln in die Karten spielte. Dadurch musste der aktuell TTR-Beste des Teams, David Salim, ins obere Paarkreuz rutschen, wo er eine sehr starke Leistung abrufen konnte. Er zwang in einem sehenswerten Spiel unsere Nummer 1 - Lars Beismann - in den Entscheidungssatz, musste sich dann jedoch im letzten Durchgang deutlich geschlagen geben.


Der einzige Punkt ging im Doppel 1 gegen das Doppel 2 an die Gäste. Wir wollten clevererweise mit Beismann/Giebenrath als Doppel 1 auftreten, um tatktisch gegen das vermeintlich schwächere Doppel 2 der Gäste zu laufen. Doch die Gäste scheinen dies gekonnt antizipiert zu haben und liefen mit ihrem stärksten Doppel Orhan/Salim als Zweier-Doppel auf. Tja verpokert und Niederlage kassiert!


Durch das jedoch insgesamt klare Ergebnis zeigt die Tabelle nun einen im gegebenen Rahmen komfortablen Vorsprung auf Marklohe und Jever, sodass der MTV Eintracht Bledeln sicher als Tabellenführer überwintert.


Zum Vormerken: Am Samstag, den 08.12. um 18 Uhr findet das letzte Spiel der Hinserie in heimischer Halle gegen das Team aus Oldenburg statt. Wir freuen uns auf zahlreiche Eintragungen in den Kalendern und entsprechendes Erscheinen







Ehemaligentreffen der Tischtennisabteilung


(25.11.2018, Gepostet von: Helge Hartmann, Autor: Helge Hartmann , Foto(s) von: Helge Hartmann)


In einer Stunde gibt es Braunkohl in der Turnhalle 





+1



Dein Schlitten könnte einen neuen Kennzeichenhalter vertragen?


(23.11.2018, Gepostet von: Helge Hartmann, Autor: Hendrik von Fan12 , Foto(s) von: Hendrik von Fan12)



Zu unserer Black Friday Aktion gibt es MTV Eintracht Bledeln - Kennzeichenhalter für kurze Zeit mit 50% Rabatt! Sicher' deine Weihnachtsgeschenke auf: https://mtv-bledeln.fan12.de/







Schon getippt?


(22.11.2018, Gepostet von: Michael Gastes, Autor: Helge Hartmann )


Oberliga Nord-West
MTV Eintracht Bledeln - Badenstedter SC
Samstag 24.11.2018 um 18:00 Uhr



https://www.tischtennis-bledeln.de/tipp_sel


Gewinn: Ein Bier und ein Snack Deiner Wahl bei einem Heimspiel der 1. Herren!
(Bei Punktgleichheit entscheidet das Los).


Den aktuellen Tippspiel-Spielstand könnt Ihr Samstag ab 18 Uhr live verfolgen auf tischtennis-bledeln.de in der Rubrik "Live - Tippspiel - Livetipp":


https://www.tischtennis-bledeln.de/tipp_live_sel


Sollte sich am Samstag die Einzelaufstellung nochmal kurz vor Spielbeginn ändern, erhaltet Ihr eine Email, dass Ihr Eure Tipps nochmal überprüfen müsst. Samstag 17:45 Uhr daher nochmal schnell Emails checken.


Mit Eurer Teilnahme erklärt Ihr Euch bereit, dass das Tippspiel-Ergebnis auf tischtennis-bledeln.de und auf Facebook als Kommentar zu diesem Beitrag veröffentlicht werden darf.


Viel Spaß beim Tippen!








Regions-Derby in Bledeln


(22.11.2018, Gepostet von: Michael Gastes, Autor: Helge Hartmann , Foto(s) von: ihr-shooting.de)


Am Sa. 24.11.2018 um 18:00 Uhr schlägt der MTV Eintracht Bledeln gegen den Badenstedter SC in der Oberliga Nord-West zu Hause auf. Mit dem Badenstedter SC kommt ein altbekanntes, jedoch lange verschollenes Team zurück in die Oberliga. Als Meister der Verbandsliga-Süd hat sich die Mannschaft durch den Neuzugang an Position Nummer 1, Michael Orhan, mit einem der besten Verbandsliga-Spieler der abgelaufenen Saison verstärkt. Darüber hinaus sind mit Petri, Salim und Weber durchaus einige unangenehm zu spielende Gegner vertreten, die einem das Leben schon mal schwer machen können. Somit ist die Leistung und voraussichtlich Platzierung dieser Mannschaft in dem veränderten Ökosystem Oberliga schwierig einzuschätzen und entsprechend abzuwarten.


Derzeit rangieren die Badenstedter mit 4:8 Zählern im unteren Tabellendrittel. Gegen die Topteams der Oberliga aus Jever (1:9), Algesdorf (0:9) und Marklohe (0:9) konnten die Badenstedter bislang nie mehr als 1 Spiel gewinnen.Unabhängig von diesen klaren Ergebnissen geht die Bledelner Eintracht fokussiert und konzentriert in die Begegnung, um dem Ziel “Regionalligaaufstieg” weiterhin fest im Blick zu haben.


Das gegnerische Team in der Übersicht:
Rg. Q-TTR Name, Vorname (Nat.)
1.1 2038 Orhan, Michael Kha. SBE
1.2 2020 Petri, Jan-Helge
1.3 2024 Salim, David
1.4 2008 Weber, Nathaniel
1.5 1959 Hüper, Jan
1.6 1902 Krapiec, Klaudius (POL)


Zum Vergleich unser Team in der Übersicht:
Rg. Q-TTR Name, Vorname (Nat.) Lizenz-Nr. Status
1.1 2187 Beismann, Lars 2210960252
1.2 2169 Dohrmann, Yannick 2210960244
1.3 2070 Rupp, Hannes 2210960137
1.4 2016 Giebenrath, Robert 2210960237
1.5 2011 Fricke, Tim 2210960238
1.6 1996 Schleinitz, Matthi.
2.1 2028 Westphal, Thomas
2.2 1983 Coco, Andre







Gipfelsieg vor voller Hütte


(21.11.2018, Gepostet von: Michael Gastes, Autor: Quelle: Hildesheimer-Allgemeine.de )


Quelle: Hildesheimer-Allgemeine.de







Ohne Marek, ohne Chance


(20.11.2018, Gepostet von: Michael Gastes, Autor: Quelle Nienburger Zeitung )








Sieg


(18.11.2018, Gepostet von: Michael Gastes, Autor: Helge Hartmann )


Bledeln gewinnt 9:3 gegen den Titelkonkurrenten SC Marklohe und feiert ausgiebig die Eroberung der Tabellenspitze in der Oberliga Nord-West.
160 Zuschauer erleben einen heißen Fight und tolle Ballwechsel. Leider mussten die Markloher ohne Ihre Nr. 2 Niko Marek anreisen, dem wir auf diesem Weg gute Besserung wünschen.





+11



Fensterplätze sichern - es wird voll in Bledeln


(16.11.2018, Gepostet von: Helge Hartmann, Autor: Klaus Ritterbusch / HAZ )








Schon getippt?


(16.11.2018, Gepostet von: Michael Gastes, Autor: Helge Hartmann )


Oberliga Nord-West
MTV Eintracht Bledeln - SC Marklohe
Samstag 17.11.2018 um 18:00 Uhr



https://www.tischtennis-bledeln.de/tipp_create/1811175252


Gewinn: 20 Euro Gutschein von TMS Hannover
(Bei Punktgleichheit entscheidet das Los).


Den aktuellen Tippspiel-Spielstand könnt Ihr Samstag ab 18 Uhr live verfolgen auf tischtennis-bledeln.de in der Rubrik "Live - Tippspiel - Livetipp":


https://www.tischtennis-bledeln.de/tipp_live_see/1811175252


Sollte sich am Samstag die Einzelaufstellung nochmal kurz vor Spielbeginn ändern, erhaltet Ihr eine Email, dass Ihr Eure Tipps nochmal überprüfen müsst. Samstag 17:45 Uhr daher nochmal schnell Emails checken.


Mit Eurer Teilnahme erklärt Ihr Euch bereit, dass das Tippspiel-Ergebnis auf tischtennis-bledeln.de und auf Facebook als Kommentar zu diesem Beitrag veröffentlicht werden darf.


Viel Spaß beim Tippen!








Meisterschaftsfieber in der Oberliga Nord-West


(14.11.2018, Gepostet von: Michael Gastes, Autor: Helge Hartmann , Foto(s) von: www.ihr-shooting.de)


Am Sa. 17.11.2018 um 18:00 Uhr trifft der Tabellenerste MTV Eintracht Bledeln auf den Tabellenzweiten SC Marklohe. Beide Teams treten mit der Ambition an, "Oberligameister 2018/19" zu werden.


Denn auch Marklohe war auf Shopping-Tour und konnte mit Florian Buch (TTR 2180) einen absoluten Spitzenspieler ergattern. Dadurch rutscht Niklas Matthias wieder in die Mitte, wo er definitiv zu einem der stärksten Spieler gehören sollte. Allerdings ist das mit dem SC Marklohe immer so eine Sache. Denn auch schon in der abgelaufenen Saison zählte das Team zum Kreis der Favoriten und ist schlussendlich mysteriöserweise auf dem Relegations-Abstiegsplatz gelandet. Von daher bleibt abzuwarten, was die Truppe diesmal für Überraschungen parat hat. Nichtsdestotrotz ist dieses Team der härteste Konkurrent um die Meisterschaft. Unabhängig davon pflegt der MTV nach den Spielen eine innige Mannschaftsfreundschaft mit Marklohe.



Die bisherigen Ergebnisse deuten auf ein ausgeglichenes, spannungsgeladenes Match hin, in der schlussendlich die Zuschauer den entscheidenden Ausschlag über Sieg und Niederlage geben könnten. Das Team von Marklohe hat bereits einen Bus mit 50 Fans angekündigt.
Die Bledelner Seite lässt sich von dieser Nachricht wenig beeindrucken und arbeitet darauf hin, den Zuschauerrekord aus der Begegnung gegen die SF Oesede im Januar 2017 zu knacken, wo 230 Zuschauer in die Bledelner Tischtennishalle pilgerten. Seit dem damaligen Zeitpunkt wurde der Aufbau des Zuschauerraumes in Bledeln geändert, um bei Spitzenspielen jedem Zuschauer einen guten Platz anbieten zu können.


Um es noch deutlicher zu formulieren:
KOMMT ALLE NACH BLEDELN. AM 17.11. GEHT ES UM DIE MEISTERSCHAFT! WIR BRAUCHEN EURE UNTERSTÜTZUNG!


Das gegnerische Team in der Übersicht:
Rg. Q-TTR Name, Vorname
1.1 2180 Buch, Florian
1.2 2128 Marek, Nikolai
1.3 2099 Matthias, Niklas
1.4 1997 Tinzmann, Sebastia.
1.5 1996 Marschke, Thilo
1.6 1943 Kamischke, Andre


Zum Vergleich unser Team in der Übersicht:
Rg. Q-TTR Name, Vorname (Nat.) Lizenz-Nr. Status
1.1 2187 Beismann, Lars 2210960252
1.2 2169 Dohrmann, Yannick 2210960244
1.3 2070 Rupp, Hannes 2210960137
1.4 2016 Giebenrath, Robert 2210960237
1.5 2011 Fricke, Tim 2210960238
1.6 1996 Schleinitz, Matthi.
2.1 2028 Westphal, Thomas
2.2 1983 Coco, Andre


Foto by ihr-shooting.de
Bild: Ob es am Saisonende für den obersten Platz auf dem Treppchen in der Oberliga Nord-West reicht, wird unter anderem dieses Spiel gegen Marklohe wegweisend sein.








Klare Angelegenheit in der Jägermeister-Stadt


(13.11.2018, Gepostet von: Michael Gastes, Autor: Robert Giebenrath )


Am vergangenen Samstag reiste das Sextett aus Bledeln nach Wolfenbüttel. Da das Team um den Abstieg und wir um den Aufstieg spielen, waren die Vorzeichen klar gesetzt. Doch wie im Tischtennis üblich und vor allem bei einer Mannschaft mit diversen Exoten und Leistungs-Chamäleons war zumindest Vorsicht geboten.



Insgesamt gab es einige sehenswerte und umkämpfte Partien, beispielsweise aufgrund der Top-Leistung des gegnerischen Abwehrers Sven Arnhardt. Doch dieser hatte es natürlich nicht leicht gegen unsere Abwehr-Killer Yannick und Lars - von daher 4:0 im oberen Paarkreuz.


Lediglich das Doppel 3 und das Einzel von Robert gegen Nick Holland gingen verloren, sodass am Ende ein solides 9:2 für die Eintracht auf der Zähltafel stand.


Dieses Ergebnis soll nun als Sprungbrett in das Hinrunden-Highlight am Samstag um 18 Uhr gegen Marklohe dienen! Wir sind gespannt und werden alles geben!








Taktische Meisterleistung in den Doppeln bringt zwei Heimsiege


(08.11.2018, Gepostet von: Michael Gastes, Autor: Lukas Duda )


Zufriedenstellend waren die 3:5 Punkte nach vier Spielen für die Mannschaft von Kapitän Dennis Meisner allemal. Allein die Doppelbilanz von 4:10 ließ die Bledelner Oberliga-Reserve darüber nachdenken die Paarungen nochmals umzustellen. Am letzten Wochenende glich diese Umstellung dann einer taktischen Meisterleistung, denn bei den beiden Heimsiegen blieb man in den Doppeln ungeschlagen. Überragend an dem Wochenende sicherlich der Mannschaftsführer selbst, der als einziger in Doppeln und Einzeln ungeschlagen blieb.


MTV Eintracht Bledeln II – SSV Neuhaus 9:3 (31:14).


Mit diesem Kantersieg hatte wirklich keiner gerechnet, verlor man gegen den SSV noch letzte Saison beide Partien glatt (2:9, 4:9). Basis hierfür waren die ersten drei Doppel, welche mit Thomas Westphal/Constantin Mago, Kevin Matthias/Lukas Duda und Dennis Meisner/Jens Obst gleich drei neue Kombinationen hervorbrachte. Im Doppel Matthias/Duda gegen Ceylan/Salah kam es dabei zu einem kuriosen Vorfall gab, denn Duda blieb beim Versuch einen Vorhand-Topspin zu ziehen an seinem Partner hängen, wobei sein Schlägerholz brach. „Daraufhin habe ich mit dem Ersatzschläger von Jens Obst weitergespielt, was erfreulicherweise im Doppel trotzdem zu einem Sieg reichte“, war Duda trotz fremden Materials erfolgreich. Im Einzel dauerte es leider zu lange bis er sich auf den neuen Schläger einstellen konnte und musste sich Stefan Kohl knapp mit 9:11 im fünften Satz geschlagen geben. Grundstein für den Erfolg war neben den Doppeln ein erneut überragender Kevin Matthias, der seine beiden Einzel im oberen Paarkreuz gewann. „Mit Serkan Ceylan und Niklas Beliaev verfügt Neuhaus über ein sehr starkes erstes Paarkreuz. Aber gegen Kevin hatte beide im Griff. Außerdem überzeugte bei uns vor allem Dennis, der seine beiden Einzel locker gewann“, lobte Duda, Youngster Matthias und Kapitän Meisner.
Punkte für Bledeln: Westphal/Mago, Matthias/Duda, Meisner/Obst, Westphal, Matthias (2), Meisner (2), Obst.


MTV Eintracht Bledeln II – TSV Heiligenrode 9:6 (34:25).
Einen Tag später stand schon das nächste Heimspiel vor der Tür und erneut fruchtete die Doppelumstellung perfekt. „Nach dem 3:0 in den Doppeln zogen wir mit 6:0 davon, danach wurde es aber nochmal spannend, denn die Gäste arbeiteten sich auf 6:5 heran“, berichtete Bledelns Nummer 4, Constantin Mago. Vor allem Heiligenrodes Nummer 5, Jan Grashoff, zeigte sich bei den Gästen bestens aufgelegt und gewann seine beiden Spiele gegen Lukas Duda uns Jens Obst. Beim 8:6 zeigte Lukas Duda aber erneut Nerven wie Drahtseile und überzeugte mit fremdem Schläger erneut in der Crunchtime. „Loben muss man erneut Dennis, welcher an diesem Wochenende einfach nicht zu schlagen war. Mit diesen zwei Siegen haben wir uns erstmal auf einen überragenden vierten Platz vorgeschoben und haben jetzt einen ordentlichen Puffer auf die Abstiegsplätze“, freute sich Mago über dieses erfolgreiche Wochenende.
Punkte für Bledeln: Westphal/Mago, Matthias/Duda, Meisner/Obst, Westphal, Matthias, Meisner (2), Mago, Duda.


Auch Dennis Meisner und Jens Obst blieben im Doppel ungeschlagen







Friesisch herber Punktverlust gegen den MTV Jever


(02.11.2018, Gepostet von: Michael Gastes, Autor: Robert Giebenrath )


Am vergangenen Samstag musste nach Mitfavorit Marklohe nun auch der MTV Eintracht Bledeln im Meisterschaftskampf Federn lassen. Gegen die stark aufspielenden Jeveraner war für das Sextett leider nur ein 8:8 zu holen – und dieses fühlte sich in dieser Situation nach dem 6:8 Rückstand schon wie ein Sieg an.


Die Gäste aus Jever sind wie jedes Jahr sehr gefährlich und haben bereits mit einem 7:9 gegen Marklohe auf sich aufmerksam gemacht. Ohne den weiterhin verletzten Tim Fricke war ein hartes Spiel für die Eintracht aus Bledeln somit vorprogrammiert…und so kam es auch.


Nach einem 1:2 Start in den Doppeln musste im oberen Paarkreuz der Abwehrer Dugiel im ersten Spiel aufgrund einer Fußverletzung aufgeben. Zudem konnte Yannick Dohrmann erneut in Weltform den besten Spieler der Liga, Juchna, verdient niederringen. Lars Beismann konnte dies allerdings nicht wiederholen – somit 3:1 oben.


In der Mitte wurden sich die Punkte mit 2:2 geteilt, wobei Hannes Rupp beide Siege einfuhr und Giebenrath immer noch mit seinem Rücken zu kämpfen hatte und sich entsprechend zweimal geschlagen geben musste.


Im unteren Paarkreuz feierte André Coco sein diesjähriges Oberliga-Debüt und ging nach einer knappen 5. Satz Niederlage gegen Jevers Youngstar Hinrichs und einem Sieg gegen Kohlrautz mit 1:1 aus dem Spiel. Darüber hinaus kam es bei Matti Schleinitz zu einem seltenen Bild – er unterlag in beiden seiner Partien, wodurch es im normalerweise sehr starken unteren Paarkreuz nur ein 1:3 gab.


Das Abschlussdoppel konnten Yannick und Hannes souverän gegen Juchna und Pfaffe einfahren, wodurch zumindest ein Punkt gerettet wurde.


Nach der Spielpause an diesem Wochenende geht es für die Eintracht am 10.11. in Wolfenbüttel weiter, bevor es am 17.11. zum ultimativen Showdown es Jahres in heimischer Halle gegen Maklohe kommt. Für alle TT-Begeisterten: Jetzt schon mal vormerken und im Kalender anmarkern!







Kreismeisterschaften Jugend


(30.10.2018, Gepostet von: Michael Gastes )


Quelle: Hildesheimer-allgemeine.de







Bledelner Reserve liegt nach Auswärtsmarathon im Soll


(14.11.2018, Gepostet von: Michael Gastes, Autor: Lukas Duda , Foto(s) von: www.ihr-shooting.de)


Nach vier Auswärtsspielen zu Beginn der neuen Verbandsliga Saison, liegt die Bledelner Oberliga-Reserve mit 3:5 Punkten im Soll. Nach dem Auftaktsieg in Gifhorn folgten in den letzten zwei Wochen zwei Niederlagen und ein Unentschieden. Jetzt freuen sich die Jungs auf die kommenden Heimspiele, um endlich in heimischen Gefilden Punkte für den Klassenerhalt zu sammeln.


RSV Braunschweig – MTV Eintracht Bledeln II 9:7 (33:24).
Gegen den Meisterschaftsanwärter war für den MTV lange eine Überraschung drin. Die Partie war bis zum Ende hart umkämpft, wobei Youngster Kevin Matthias gegen Ex-Oberligaspieler Alexander Baum erneut zu überzeugen wusste. Mannschaftsführer Dennis Meisner zeigte sich im mittleren Paarkreuz ebenfalls stark und fuhr zwei ungefährdete Siege gegen Adrian Becovic und Christian Brink ein. Nervenstark präsentierte sich Lukas Duda, der gegen den Marathon-Mann Fabian Brettschneider das 7:8 holte. Leider erwischte Jens Obst einen rabenschwarzen Tag, was am Ende gegen so eine Spitzenmannschaft auch nicht zu kompensieren war. „Durch die Niederlage im Abschlussdoppel blieb uns ein verdienter Punktgewinn verwehrt, was uns aber nicht daran hinderte mit den Gegnern noch einen Umtrunk in der Halle zu nehmen“, verweilte Meisner mit seiner Mannschaft noch etwas länger in der RSV-Halle.
Punkte für Bledeln: Meisner/Mago,, Westphal, Matthias, Meisner (2), Mago, Duda


Hannover 96 II – MTV Eintracht Bledeln II 9:3 (29:19).
Am Tag darauf war für die Eintracht bei der Nachwuchsmannschaft von 96 nichts zu holen. „Probleme hatten wir nicht nur mit dem starken Gegner, sondern auch mit den Bällen. Es ist schon erstaunlich wie groß die Unterschiede bei den einzelnen Plastikbällen sind“, monierte Meisner. „Hervorheben muss man erneut die Leistung von Kevin, der gegen seinen älteren Kader-Kollegen Mikael Hartstrang eine taktische Meisterleistung zeigte“, lobte Meisner seinen jungen Teamkollegen.
Punkte für Bledeln: Meisner/Mago, Matthias, Obst


Bovender SV – MTV Eintracht Bledeln II 8:8 (31:30).
Im vierten Auswärtsspiel in Folge zeigten die Bledelner eine wahre Willensleistung. Gegen den starken Aufsteiger lag man nach den Doppeln schnell mit 0:3 hinten. Diesem Rückstand lief man bis zum 4:7 hinterher und es sah bis zu den letzten beiden Spielen nicht nach einem Punktgewinn aus. „Durch unseren Zusammenhalt und die gegenseitige Unterstützung konnte aber Lukas erneut ein Spiel in der Crunchtime gewinnen und ich mit Constantin diesmal im Abschlussdoppel überzeugen“, freute sich Meisner über den unerwarteten Punktgewinn. Duda siegte 3:1 gegen Arne Daebel, Meisner/Mago schlugen die höher eingestuften Daniel Argut/Nils Hollung. Einen Sahnetag erwischte Constantin Mago, welcher im Einzel ungeschlagen blieb.
„Den Punktgewinn feierten wir auf der langen Heimfahrt wie einen Sieg. Jetzt freuen wir uns auf die kommenden Heimspiele, werden aber aufgrund der insgesamt negativen Doppelbilanz die Paarungen etwas umstellen“, blickte Meisner auf die nächsten Partien.
Punkte für Bledeln: Meisner/Mago, Westphal, Matthias, Meisner, Mago (2), Obst


Gewann zwei Einzel in der Crunchtime: Rückhandspezialist Lukas Duda.







Bledeln nimmt große Hürde


(24.10.2018, Gepostet von: Michael Gastes )


Quelle: Hildesheimer-allgemeine.de







Schon getippt?


(14.11.2018, Gepostet von: Michael Gastes, Autor: Helge Hartmann , Foto(s) von: www.ihr-shooting.de)


Oberliga Nord-West
MTV Eintracht Bledeln - MTV Jever
Samstag 27.10.2018 um 18:00 Uhr



https://www.tischtennis-bledeln.de/tipp_create/1810278361


Gewinn: 20 Euro Gutschein von TMS Hannover
(Bei Punktgleichheit entscheidet das Los).


Den aktuellen Tippspiel-Spielstand könnt Ihr Samstag ab 18 Uhr live verfolgen auf tischtennis-bledeln.de in der Rubrik "Live - Tippspiel - Livetipp":


https://www.tischtennis-bledeln.de/tipp_live_see/1810278361


Sollte sich am Samstag die Einzelaufstellung nochmal kurz vor Spielbeginn ändern, erhaltet Ihr eine Email, dass Ihr Eure Tipps nochmal überprüfen müsst. Samstag 17:45 Uhr daher nochmal schnell Emails checken.


Mit Eurer Teilnahme erklärt Ihr Euch bereit, dass das Tippspiel-Ergebnis auf tischtennis-bledeln.de und auf Facebook als Kommentar zu diesem Beitrag veröffentlicht werden darf.


Viel Spaß beim Tippen!








Ganz wichtiges Wochenende – mit ganz wichtigem Ergebnis


(14.11.2018, Gepostet von: Michael Gastes, Autor: Robert Giebenrath , Foto(s) von: www.ihr-shooting.de)


Am Sonntagmorgen reiste die erste Herrenmannschaft des MTV Eintracht Bledelns mit Ersatzmann Dennis Meißner nach Lutten (bei Vechta). Tim Fricke und André Coco mussten leider verletzungs- bzw. krankheitsbedingt daheimbleiben.



In alter hagenburger Manier lief der Neu-Oberligist TuS Lutten mit litauischer Delegation bestehend aus vier ausländischen, jedoch teils bekannten Gesichtern der Oberliga auf. Und wie die bisherigen Ergebnisse zeigten (bspw. 9:3 gg. Algesdorf), ist das Team sehr stark einzustufen.


In Lutten angekommen, wurde das Sextett von brettharter Techno-Musik wachgerüttelt – vielleicht der Grund für den soliden Doppeleinstieg von 2:1, bei dem überraschenderweise nur unserer vorher definiertes „safes“ Doppel 1 mit Lars Beismann und Yannick Dohrmann Federn ließ. Im Doppel 2 ist hervorzuheben, dass Dennis Meißner im 5. Satz bei 11:11 die Nummer 2 der Gastgeber mit einem unfassbaren Rückschlag-Taxi ins Leere schickte und anschließend der Sack zugemacht wurde.


In den Einzeln ließen ausschließlich Yannick Dohrmann und Robert Giebenrath ihre Punkte liegen. Yannick lieferte sich dabei zwei hart umkämpfte Schlachten, bei denen oftmals die Schallmauer durchbrochen wurde. Beide gingen jedoch leider im 5. Satz verloren. Robert konnte sich rückenbedingt noch schlechter bewegen als sonst, wodurch gegen die beiden Linkshänder der Mitte mit den teils sehr intransparenten Aufschlägen nichts zu holen war.


Schlussendlich konnten Lars, Hannes, Matti und Dennis ihre Spiele und damit das ganze Matsch zu Gunsten von Bledeln entscheiden, wodurch zwei ganz wichtige Zähler auf das eigene Konto gingen. Zu großer Freude der Bledelner und im Hinblick auf die Meisterschaftsambitionen ein ebenfalls ganz wichtiges Ergebnis bescherte Algesdorf gegen Mitfavorit Marklohe. Diese trennten sich 8:8, wodurch Bledeln die Tabellenspitze nun mit 8:0 Punkten vor Marklohe mit 7:1 anführt.


Am kommenden Samstag steht jedoch die nächste Hürde in heimischer Halle gegen das starke Team aus Jever an. Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung der weltbesten Fans um 18 Uhr bei guten Spielen, guter Stimmung und guten Bier!








Bledeln nimmt die erste große Hürde


(16.10.2018, Gepostet von: Michael Gastes, Autor: Robert Giebenrath )


Am vergangenen Samstag begrüßte die bledelner Eintracht die Gäste aus Algesdorf zum diesjährigen Heimspieldebüt. Wie bereits im Saisonheft prognostiziert sind die Algensdorfer für die erste Herrenmannschaft aus Bledeln schwer zu spielen und einer der wesentlichen Kontrahenten der Liga – und genau das sollte sich bewahrheiten.



Hochmotiviert und mit einer gewohnt großen, aber ungewohnt giftigen Schar an eigenen Fans erschienen die Gäste in Bledeln und kämpften lautstark um jeden Punkt. Dabei blieb das ein oder andere Wortgefecht zwischen den beiden Fanlagern nicht aus, sodass sich die Stimmung der insgesamt rund 130 Zuschauern hochkochte.


Insgesamt lässt sich sagen, dass das untere Paarkreuz der Eintracht in absoluter Topform und mit 5 aus 5 möglichen Punkten den größten Anteil am Heimsieg verbuchte.


Auf der Seite der Gäste ist vor allem die bärenstarke Leistung des Ex-Bledelners Jörn Petersen hervorzuheben, der sowohl im Doppel als auch im Einzel positiv überraschte – auch wenn er gegen Lars Beismann und Yannick Dohrmann der Kürzeren zog. Diese wiederum mussten sich gegen den Spieler-Trainer der Gäste, Lars Petersen, geschlagen geben.


Im mittleren Paarkreuz lieferte sich Hannes Rupp eine erbitterte Schlacht mit Patrick Schöttelndreier, der an diesen Tag allerdings nicht zu besiegen war. Der Totalausfall von Robert Giebenrath erschwerte ihm diese Aufgabe auch nicht. Somit das Resultat der Mitte: 1:3.


Durch diesen Zittersieg konnte Bledeln schlussendlich den Interim-Tabellenführer Marklohe vom Thron stoßen. Am kommenden Sonntag steht allerdings gleich der nächste Kampf beim Aufsteiger in Lutten an. Dieser hatte die Algesdorfer sogar deutlich besser im Griff und legten ein 9:3 hin. Somit ist die Eintracht gewarnt!








Vorbericht des TSV Algesdorf zum Spiel gegen die Bledelner Eintracht


(11.10.2018, Gepostet von: Michael Gastes )


Samstag um 18 Uhr ist Anpfiff in Bledeln - vor allem für Jörn ein besonderes Match gegen seinen Ex-Verein!!!
Vorbericht: https://tischtennis-algesdorf.de/index.php/news







Rückblick auf Tischtennis - Vereinsmeisterschaften der Bledelner Eintracht


(11.10.2018, Gepostet von: Michael Gastes )


Quelle: www.gleitz-online.de







Auftaktsieg gegen einen direkten Konkurrenten


(14.11.2018, Gepostet von: Michael Gastes, Autor: Lukas Duda , Foto(s) von: www.ihr-shooting.de)


Besser hätte der Start in die neue Verbandsligasaison für die Bledelner Oberliga-Reserve nicht laufen können. In Gifhorn siegte das Team um Mannschaftskapitän Dennis Meisner mit 9:5. Sicherlich gleich zu Beginn zwei wichtige Punkte, da die Schwarz-Roten aus Gifhorn auch diese Saison zu den direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt gehören.


TTC Schwarz-Rot Gifhorn – MTV Eintracht Bledeln II 5:9 (24:29).



Bei der Ansprache hatte sich Gifhorns Kapitän Davide Manca noch einiges ausgerechnet, vertraute man bei den Gastgebern anscheinend auf die ersatzgeschwächte Aufstellung der Gäste. Ohne die etatmäßige Nummer Zwei Andre Coco, dafür mit Lukas Duda reiste der MTV an. „In Gifhorn war aber noch nicht angekommen, dass Andre nur bei uns spielen wird, wenn wir ihn brauchen. Das hat uns anscheinend in die Karten gespielt“, freute sich Bledelns Dennis Meisner über die Selbstsicherheit des Gegners. Diese Selbstsicherheit wurde zunächst bestätigt, denn der TTC ging nach den Doppeln und dem Einzelsieg von Yannis Horstmann über Bledelns Youngster Kevin Matthias mit 3:1 in Führung. Danach folgten drei Einzelsiege der Eintracht, ehe Lukas Duda in einem knappen Spiel gegen seinen Angstgegner Thorsten Jung verlor.
„Wir sind dann auf 8:4 davongezogen und waren in dieser Phase in jeder Partie sehr dominant“, war Meisner überzeugt von der Leistung seiner Teamkollegen. Nur noch Constantin Mago musste sich Gifhorns Davide Manca geschlagen geben. „Das war ein souveräner Auswärtssieg. Hervorheben muss man den Einzelsieg von unserem Küken Kevin Matthias, welcher im oberen Paarkreuz Gifhorns Nummer Zwei Michael Kraft schlug“, lobte Meisner.
Bledelns Punkte: Thomas Westphal/Kevin Matthias, Westphal (2), Matthias, Dennis Meisner (2), Constantin Mago, Jens Obst (2).


Gewann gleich sein erstes Spiel im oberen Paarkreuz: Bledelns Talent Kevin Matthias.








Schon getippt?


(09.10.2018, Gepostet von: Michael Gastes, Autor: Helge Hartmann )


Oberliga Nord-West
MTV Eintracht Bledeln - TSV Algesdorf
Samstag 13.10.2018 um 18:00 Uhr



https://www.tischtennis-bledeln.de/tipp_create/1810135238


Gewinn: 20 Euro Gutschein von TMS Hannover
(Bei Punktgleichheit entscheidet das Los).


Sollte sich am Samstag die Einzelaufstellung nochmal kurz vor Spielbeginn ändern, erhaltet Ihr eine Email, dass Ihr Eure Tipps nochmal überprüfen müsst.


Viel Spaß beim Tippen!








1. Liga-Heimspiel für die Bledelner MTV Eintracht Bledeln


(14.11.2018, Gepostet von: Michael Gastes, Autor: Helge Hartmann , Foto(s) von: www.ihr-shooting.de)


In der Oberliga Nord-West bestreitet am Sa. 13.10.2018 um 18:00 Uhr der MTV Eintracht Bledeln gegen den TSV Algesdorf das erste Heimspiel der Saison. Die Bledelner Eintracht peilt den Aufstieg an und ist Ligafavorit. Mit Spannung wird Lars Beismanns (sh. Bild) erster Heimspielauftritt erwartet, der zu Saisonbeginn vom SV Bolzum nach Bledeln wechselte.


Der TSV Algesdorf ist in jedem Fall eines der motiviertesten Teams der Liga. Mit ihrem Top-Spieler-Trainer Lars Petersen (TTR 2211) absolviert die Mannschaft diverse gemeinsame Trainingseinheiten und hat dadurch das Niveau der einzelnen Spieler drastisch erhöht. Die ohnehin schon starke Truppe wird in dieser Saison noch durch den Youngstar, Abwehrspezialist und Bundeskader-Athlet Leon Hinze erweitert, welcher zunächst im unteren Paarkreuz aufgestellt
ist. Wie bei Top-Spielern in diesem Alter jedoch üblich, ist
auch hier ein gewaltiger Leistungssprung zur Rückrunde zu erwarten. Alles in allem eines der gefährlichsten Gegner für die Bledelner Eintracht.


Das gegnerische Team in der Übersicht:
Rg. Q-TTR Name, Vorname
1.1 2211 Petersen, Lars
1.2 2017 Petersen, Jörn
1.3 2017 Schöttelndreier, P.
1.4 1963 Märtens, Claas
1.5 1975 Hintze, Leon
1.6 1904 Möller, Fabian


Zum Vergleich unser Team in der Übersicht:
Rg. Q-TTR Name, Vorname (Nat.) Lizenz-Nr. Status
1.1 2187 Beismann, Lars 2210960252
1.2 2169 Dohrmann, Yannick 2210960244
1.3 2070 Rupp, Hannes 2210960137
1.4 2016 Giebenrath, Robert 2210960237
1.5 2011 Fricke, Tim 2210960238
1.6 1996 Schleinitz, Matthi.
2.1 2028 Westphal, Thomas
2.2 1983 Coco, Andre


Foto by ihr-shooting.de







Doppelprobleme und Lauchsuppe


(13.09.2018, Gepostet von: Michael Gastes )


Quelle: www.hildesheimer-allgemeine.de







Nachbericht Hemmingen – Bledeln 0:9


(13.09.2018, Gepostet von: Michael Gastes, Autor: Robert Giebenrath )


Glatter Durchmarsch in Hemmingen


Am Sonntag schlug der MTV Eintracht Bledeln bei den Aufsteigern und Oberliga-Neulingen aus und in Hemmingen auf. Das sympathische Team aus Hemmingen hat sich für diese Saison personell nicht weiter verstärkt, sodass der Klassenerhalt das Ziel ist. Mit Blick auf die Meisterschaft als Zielsetzung der bledelner Eintracht ergibt sich somit ein großes Delta in den jeweiligen Vorhaben. Und dieses zeichnete sich am Ende auch deutlich auf der Zähltafel ab.


Bei dem glatten 9:0 Sieg gingen lediglich 6 Sätze verloren – davon 5 im Doppel. An dieser Stelle ist darauf hinzuweisen, dass Lars und Robert gegen die Abwehrkombination Otto/Hehmann im Entscheidungssatz drei Matchbälle abwehren mussten.


Der Satz im Einzel ging auf Hemmingens Seite ebenfalls an den erfahrenen Abwehrer Hehmann gegen Bledelns Nummer 1 Lars Beismann.


Trotz des deutlichen Ergebnisses waren viele spektakuläre und umkämpfte Ballwechsel für die rund 50 anwesenden Zuschauer zu sehen. Hervorzuheben sind dabei natürlich die diversen mitgereisten bledelner-Fans, die der ersten Herrenmannschaft Rückendeckung gaben.


Ergänzt um das beste Buffet der Tischtennisszene war es insgesamt ein angenehmes Spiel mit einem souveränen Ergebnis um zwei wichtige Punkte, wodurch sich der MTV ein kleines Stück tiefer an Tabellenposition 1 eingraben konnte.


Doch wie die überraschend deutliche Partie Lutten gegen Algesdorf (9:3) am Samstag zeigte, lauern diverse Hürden auf die Eintracht aus Bledeln.


Das nächste Match ist gleichzeitig das erste Heimspiel in Bledeln und findet am Samstag, den 13.10. um 18 Uhr gegen Algesdorf statt. Für alle Tischtennisbegeisterten heißt es somit: Marker raus und Termin im Kalender vormerken







Neuzugang Beismann führt Bledeln zum klaren Sieg


(13.09.2018, Gepostet von: Michael Gastes )


Quelle: www.hildesheimer-allgemeine.de







Bledeln dominiert Oberliga-Eröffnungsspiel


(13.09.2018, Gepostet von: Michael Gastes, Autor: Robert Giebenrath )


Im Saisonspiel der diesjährigen Oberliga mit der Nummer 1 ist der MTV Eintracht Bledeln nach Göttingen gereist.


Wie in den drei vergangenen Jahren auch, ist das deutliche Ziel der diesjährigen Saison der Aufstieg in die Regionalliga. Und da durch den Neuzugang von Lars Beismann die Vorzeichen so gut wie noch nie zuvor standen, ist dem MTV mit dem ersten Spiel der Liga ein Start-Ziel-Sieg möglich.



Mit Torpedo Göttingen stand dem Sextett aus Bledeln jedoch ein sehr unberechenbarer und unangenehmer Gegner gegenüber. Viele unorthodoxe Spielsysteme und teilweise enorme Leistungsausbrecher prägen das Team aus der Universitätsstadt.


Doch der MTV war sich dessen bewusst und ist in Bestbesetzung mit Tim Fricke an Position 5 aufgelaufen. Erste Wettkampfpraxis konnte von einem Großteil der Mannschaft auch bereits am Vortag bei den Vereinsmeisterschaften gesammelt werden. In dem jährlichen Spektakel konnte sich dieses Mal direkt „der Neue“, Lars Beismann, im Finale gegen den Vorjahressieger Yannick Dohrmann durchsetzen.


Mit dieser Vorbereitung ging es somit in das erste Punktspiel. Und es hat sich ausgezahlt! Der MTV dominierte in Göttingen mit 9:2 – ein erleichternder Sieg auf dem langen und harten Weg zur Meisterschaft.


Nach Startschwierigkeiten im Doppel 2 mit Robert Giebenrath konnte Lars auch direkt seine Klasse unter Beweis stellen und fuhr zwei Siege im oberen Paarkreuz ein. Und auch Yannick Dohrmann hatte seine Spiele gut im Griff, sodass am Ende ein 4:0 an Position 1 und 2 zu verzeichnen war.


In der Mitte setzten sich Hannes Rupp und Robert Giebenrath jeweils hauchzart gegen ihre Gegner, den Anti-Guru Maik Schönknecht und den Youngstar Bjarne Kreißl, durch.


Im unteren Paarkreuz präsentierte Tim Fricke trotz Leistenproblemen seine eindrucksvolle Spielstärke gegen Abwehr und siegte mit 3:0 gegen Folker Roland. Das zweite Match bestritt Matthias Schleinitz gegen Julian Koch. Aus der Historie der beiden versprach dieses Spiel wieder einen umkämpften und knappen Ausgang. Und so kam es auch! Diesmal leider mit dem besseren Ausgang für Koch im 5. Satz mit 11:9.


Insgesamt kann das Team stolz sein auf diese erste Leistung! Doch Ausruhen kann sich der MTV nicht. Am kommenden Sonntag geht es direkt ins zweite Spiel gegen die Aufsteiger aus Hemmingen.


Dabei freut sich die erste Herrenmannschaft aus Bledeln natürlich auf zahleiche Fan-Unterstützung, um auch die nächsten zwei Auswärtspunkt auf dem Weg zur Meisterschaft eintüten zu können.








Mission Regionalliga


(14.11.2018, Gepostet von: Michael Gastes, Autor: Helge Hartmann , Foto(s) von: www.ihr-shooting.de)


Mission Regionalliga 4.0
Wenn nicht jetzt - wann dann?


In dieser Saison 2018/19 holt der MTV Eintracht Bledeln zum vierten Schlag im Kampf um den Aufstieg in die Regionalliga aus. Nach drei Fehlversuchen mit dem jeweils undankbaren
Platz 3 stehen die Vorzeichen in diesem Jahr besser als je zuvor. Erneut verstärkt möchte das Team dabei in einer insgesamt schwächer gewordenen Oberliga das Podest erklimmen.


In der stärksten Oberliga der letzten 20 Jahre reichte es nur für Platz 3


In der abgelaufenen Saison 2017/18 konnte das Bledelner Sextett trotz der weiteren Verstärkung durch den Drittligaspieler Yannick Dohrmann leider nur seinen Vorjahresplatz 3 verteidigen. Jedoch konnte der mittlerweile schon so lang gewünschte Aufstieg nicht realisiert werden. Dafür war das Wettrüsten der anderen Teams einfach zu extrem, so dass die Oberliga in der abgelaufenen Saison fast schon Regionalliga-Niveau aufwies. Natürlich ist das im dritten Jahr in Folge eine bittere Pille für alle Beteiligten und erst einmal sehr schwer zu verdauen.


Doch Aufgeben ist für das Team keine Option!


Trotz allem lässt sich sagen: In Bledeln wurde in der abgelaufenen Saison ein extrem sehenswerter Sport mit diversen Spitzenspielen gezeigt. Die Stimmung durch die zahlreichen Zuschauer – auch nach dem besiegelten Nicht-Aufstieg – war weiterhin phänomenal. Unter anderen aufgrund dieses Supports und den schönen Sportevents in Bledeln kommt für das Team auch nach einem weiteren Rückschlag
kein Loslassen von dem langersehnten Ziel der Regionalliga in Frage! Mit neuem Elan und weiterhin top-motiviert geht der Kampf somit in die 4. Runde!


Eine stärkere Bledelner Eintracht in einer schwächeren Oberliga.


Na, wenn das nicht vielversprechend klingt?! Nachdem sich das Team und die Verantwortlichen schon zum Ende der vergangenen Saison zusammengesetzt haben, war klar, dass weiterhin das Commitment zum Aufstieg gegeben ist. Hervorzuheben ist an dieser Stelle das starke Mannschaftsgefüge – denn alle waren sich einig, dass eine weitere Verstärkung nur in Frage kommt, sofern die sechs Spieler der Saison 2017/18 weiterhin vollzählig in der ersten Mannschaft aktiv sind. Somit sollte künftig zu siebt aufgelaufen werden.


Regionalität als Markenzeichen!


Im engen Kreise wurde über mögliche Neuzugänge diskutiert, bei denen es dem Verein nicht nur um die spielerische Stärke, sondern vor allem um die menschliche Komponente ging. Das Konzept – wie in anderen Vereinen durchaus üblich – mit einem oder mehreren unbekannten Spielern aus dem europäischen und teils außereuropäischen Ausland zu spielen, kam für den MTV nicht in Frage. Nachdem verschiedene Namen in den Raum geworfen wurden, sollten die Wunsch-Kandidaten nach Priorität gestaffelt angesprochen werden – und das Resultat: Jackpot bei der Nummer 1! Der MTV konnte den sympathischen, ambitionierten und unglaublich spielstarken Lars Beismann als neue Nummer 1 verpflichten. Lars Beismann kommt vom Regionalliga-Vizemeister SV Bolzum und war dort der Spitzenspieler – eine Bereicherung für die erste Mannschaft, den Verein sowie die Oberliga. Damit läuft das Bledelner Team in der kommenden Saison mit einem regionalligafähigem oberen Paarkreuz auf, welches Lars Beismann und Yannick Dohrmann bilden. Der Ur-Bledelner Hannes Rupp rutscht damit in die Mitte tritt dort gemeinsam mit Abwehrspieler Robert Giebenrath auf. Als Resultat begibt sich Tim Fricke, der in Normalform im oberen Paarkreuz positiv spielen kann, an Position Nummer 5. Komplettiert wird das Team durch die beiden Linkshänder und konstanten Spitzenspieler im unteren Paarkreuz Matthias Schleinitz und Andre Coco. Anzumerken ist, dass vor allem Tim Fricke, Matthias Schleinitz und Andre Coco durchrotieren werden. Insgesamt ist dieses Team in der Aufstellung bereits als durchaus konkurrenzfähig in der Regionalliga zu bezeichnen. Und dazu ist das Umfeld in der Oberliga Nord-West insgesamt deutlich schwächer geworden. Zunächst ist dies natürlich auf den Aufstieg der beiden Spitzenteams Hannover 96 und Union Salzgitter zurückzuführen. Doch auch der Platz 4 der abgelaufenen Saison, TSV Hagenburg, hat nach langer Präsenz in Liga 5 einen Rückzieher gemacht. Die nachgerutschten Teams zeigen zumindest auf dem Papier eine deutlich geringere Spielstärke.


SC Marklohe als direkter Konkurrent


Doch zu glauben die Meisterschaft wäre ein einfacher Durchmarsch in diesem Jahr ist falsch! Es gibt mindestens eine Mannschaft, die dem MTV den Thron streitig machen möchte. Denn der SC Marklohe hat mit Florian Buch ebenfalls eine sehr starke neue Nummer 1 akquiriert, sodass das Team als Mitfavorit um den Titel gehandelt werden muss. Und auch Mannschaften wie der TSV Algesdorf haben sich in ihrer Aufstellung verändert und sind durchaus brandgefährlich.
Von daher gilt es für die erste Herrenmannschaft des MTV in jedem Spiel volle Leistung abzurufen und diese attraktive Ausgangslage zu nutzen, um den langersehnten Aufstieg
endlich zu realisieren.


Die Fans als ausschlaggebender Faktor


Zudem benötigt das Team nach wie vor die unglaublich treibende Kraft der Bledelner Fans im Rücken. Von vielen Gegnern gespiegelt ist dies der hervorzuhebende Heimvorteil.
Von daher freut sich die erste Mannschaft sowie der gesamte Verein über ein zahlreiches Erscheinen bei den Heimspielen, die mittlerweile als Sport-Events bezeichnet werden können.


Es wird absoluter Spitzensport geboten – mit Leistung, Ambition, Spaß und Bier!


Bilder by ihr-shooting.de